Herr Schoen (l.) und Frizz Feick treten gemeinsam im BÜZ auf. Fotos: pr
Herr Schoen (l.) und Frizz Feick treten gemeinsam im BÜZ auf. Fotos: pr

Minden

Herr Schoen und Frizz Feick im BÜZ: Poesie und Provokation

veröffentlicht

Minden (mt). Nach einigen Jahren sind sie am Samstag, 16. März, 20 Uhr, im BÜZ, Seidenbeutel 1, wieder zusammen auf der Bühne: die Singer- und Songwriter Frizz Feick und Herr Schoen, die einiges gemeinsam haben: Beide sind im fortgeschrittenen jugendlichen Alter und beide bevorzugen es, ihre Gefühle in eigene Songs zu gießen. Sprachlich und musikalisch sind sie jedoch auf unterschiedlichen Pfaden unterwegs. Frizz Feick verfasst seine witzig-ironischen oder zart-poetischen Texte auf Deutsch. Herr Schoen traut sich seltener an seine Muttersprache und seine englischen Texte sind nur manchmal poetisch, dafür in anderen Fällen direkt und provokativ.

Karten gibt es im Vorverkauf bei Express-Ticketservice, Telefon (05 71) 82 77, im Bücherwurm, Telefon (05 71) 2 35 77 und im BÜZ, Telefon (05 71) 2 39 39.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenHerr Schoen und Frizz Feick im BÜZ: Poesie und ProvokationMinden (mt). Nach einigen Jahren sind sie am Samstag, 16. März, 20 Uhr, im BÜZ, Seidenbeutel 1, wieder zusammen auf der Bühne: die Singer- und Songwriter Frizz Feick und Herr Schoen, die einiges gemeinsam haben: Beide sind im fortgeschrittenen jugendlichen Alter und beide bevorzugen es, ihre Gefühle in eigene Songs zu gießen. Sprachlich und musikalisch sind sie jedoch auf unterschiedlichen Pfaden unterwegs. Frizz Feick verfasst seine witzig-ironischen oder zart-poetischen Texte auf Deutsch. Herr Schoen traut sich seltener an seine Muttersprache und seine englischen Texte sind nur manchmal poetisch, dafür in anderen Fällen direkt und provokativ. Karten gibt es im Vorverkauf bei Express-Ticketservice, Telefon (05 71) 82 77, im Bücherwurm, Telefon (05 71) 2 35 77 und im BÜZ, Telefon (05 71) 2 39 39.