Die Kabarettistin Lisa Fitz kommt nach Minden. - © Foto: Dominic Reichenbach/pr
Die Kabarettistin Lisa Fitz kommt nach Minden. (© Foto: Dominic Reichenbach/pr)

Minden

Musical, Schauspiel und Kabarett im Stadttheater Minden

veröffentlicht

Das Altonaer Theater zeigt im Stadttheater Minden das Stück „Die Analphabetin, die rechnen konnte“. Foto: G2Baraniak/pr - © G2 Baraniak
Das Altonaer Theater zeigt im Stadttheater Minden das Stück „Die Analphabetin, die rechnen konnte“. Foto: G2Baraniak/pr (© G2 Baraniak)

Minden (mt). Das Musical „Aschenputtel“, das Schauspiel nach dem Besteller von Jonas Jonasson „Die Analphabetin, die rechnen konnte“ sowie die Kabarettistin und Sängerin Lisa Fitz gastieren in dieser Woche im Stadttheater Minden, Tonhallenstraße 3.

Mit „Aschenputtel – das Musical“ bietet das Theater Liberi am Samstag, 9. März, 11 und 15 Uhr, Familienunterhaltung mit einer großen Portion Romantik, viel Humor und Tempo. Mitreißende Pop-Songs, wundervolle Kostüme und überzeugende Darsteller bescheren dem Märchenklassiker ein überraschendes Comeback.

Das Altonaer Theater bringt am Sonntag, 10. März, 18 Uhr, das Stück „Die Analphabetin, die rechnen konnte“ auf die Bühne des Stadttheaters Minden. Nach „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ erzählt Jonas Jonasson nun die Geschichte der Afrikanerin Nombeko. Und dabei geht es um nichts Geringeres als noch einmal die Welt zu retten.

Den Flüsterwitz erzählt man hinter vorgehaltener Hand. Er könnte Menschen in Hörweite beleidigen, sensible Damenohren kränken oder so wahr sein, dass er Machthabern gefährlich wird. Mit ihrem neuen Programm „Flüsterwitz“ kommt die Kabarettistin Lisa Fitz am Mittwoch, 13. März, 20 Uhr, nach Minden.

Wie auch bei Gerhard Polt, Fredl Fesl und Josef Hader vereinen sich bei Lisa Fitz Blödsinn und Tiefsinn, Wortwitz und bayrische Direktheit, österreichischer Schmäh, schwarzer Humor und die Suche nach der Wahrheit zu einem furiosen Abend.

Karten sind im Vorverkauf bei Express-Ticketservice, Obermarktstraße 26-30, Telefon (05 71) 8 82 77 oder unter www.stadttheater-minden.de erhältlich.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenMusical, Schauspiel und Kabarett im Stadttheater MindenMinden (mt). Das Musical „Aschenputtel“, das Schauspiel nach dem Besteller von Jonas Jonasson „Die Analphabetin, die rechnen konnte“ sowie die Kabarettistin und Sängerin Lisa Fitz gastieren in dieser Woche im Stadttheater Minden, Tonhallenstraße 3. Mit „Aschenputtel – das Musical“ bietet das Theater Liberi am Samstag, 9. März, 11 und 15 Uhr, Familienunterhaltung mit einer großen Portion Romantik, viel Humor und Tempo. Mitreißende Pop-Songs, wundervolle Kostüme und überzeugende Darsteller bescheren dem Märchenklassiker ein überraschendes Comeback. Das Altonaer Theater bringt am Sonntag, 10. März, 18 Uhr, das Stück „Die Analphabetin, die rechnen konnte“ auf die Bühne des Stadttheaters Minden. Nach „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ erzählt Jonas Jonasson nun die Geschichte der Afrikanerin Nombeko. Und dabei geht es um nichts Geringeres als noch einmal die Welt zu retten. Den Flüsterwitz erzählt man hinter vorgehaltener Hand. Er könnte Menschen in Hörweite beleidigen, sensible Damenohren kränken oder so wahr sein, dass er Machthabern gefährlich wird. Mit ihrem neuen Programm „Flüsterwitz“ kommt die Kabarettistin Lisa Fitz am Mittwoch, 13. März, 20 Uhr, nach Minden. Wie auch bei Gerhard Polt, Fredl Fesl und Josef Hader vereinen sich bei Lisa Fitz Blödsinn und Tiefsinn, Wortwitz und bayrische Direktheit, österreichischer Schmäh, schwarzer Humor und die Suche nach der Wahrheit zu einem furiosen Abend. Karten sind im Vorverkauf bei Express-Ticketservice, Obermarktstraße 26-30, Telefon (05 71) 8 82 77 oder unter www.stadttheater-minden.de erhältlich.