Das Theater der jungen Welt Leipzig bringt „Alice im Wunderland“ auf die Bühne des Stadttheaters Minden. - © www.zenna.de
Das Theater der jungen Welt Leipzig bringt „Alice im Wunderland“ auf die Bühne des Stadttheaters Minden. (© www.zenna.de)

Minden

Stadttheater Minden bringt Abwechslung: Wunschkinder und andere Helden

veröffentlicht

Die Breakdance Gruppe DDC aus Bayern präsentiert „Breakin' Mozart“ im Mindener Stadttheater. Fotos: pr - © 2016
Die Breakdance Gruppe DDC aus Bayern präsentiert „Breakin' Mozart“ im Mindener Stadttheater. Fotos: pr (© 2016)

Minden (mt). Phantasievoll, musikalisch und humorvoll – das Stadttheater Minden bietet ein abwechslungsreiches Programm.

Die Produktion der Konzertdirektion Landgraf ist am Donnerstag, 10. Januar, 20 Uhr, mit dem Schauspiel „Wunschkinder“ zu Gast im Stadttheater Minden. Das Schauspiel von Lutz Hübner und Sarah Nemitz ist unterhaltend und genau recherchiert – ein Stück für alle, die sich im Theater mit Alltagsproblemen auseinander setzen wollen.

Die Komödie „Eine Stunde der Ruhe“ von Florian Zeller gastiert am Freitag, 11. Januar, 20 Uhr, im Stadttheater Minden. Der Jazz-Liebhaber Michel, der seit seiner Jugend für das Album „Me, Myself And I“ schwärmt, hat die LP nach Jahren vergeblichen Suchens zufällig auf einem Flohmarkt gefunden. Überglücklich eilt er nach Hause. Er möchte nur „eine Stunde Ruhe“ – doch die ganze Welt scheint sich gegen ihn verschworen zu haben.

Klassik meets Breakdance heißt es am Samstag, 12. Januar, 20 Uhr, im Stadttheater mit „Breakin' Mozart“. Die Show der Breakdancegruppe DDC und des Opernregisseurs und Dirigenten Christoph Hagel vereint Musik, Tanz, Artistik, Clownerie, choreographische Präzision, Parodie und athletische Spitzenleistung.

Das Theater der jungen Welt Leipzig zeigt am Mittwoch, 16. Januar, 17.30 Uhr, im Stadttheater Minden das Theaterstück „Alice im Wunderland“ von Jan Push. Die Welt in die Alice taucht wird durch Lichter, bunte Laserstrahlen und aufwendige Kostüme lebendig.

Karten sind im Vorverkauf bei Express-Ticketservice, Obermarktstraße 26-30, Telefon (05 71) 8 82 77 oder unter www.stadttheater-minden.de erhältlich.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenStadttheater Minden bringt Abwechslung: Wunschkinder und andere HeldenMinden (mt). Phantasievoll, musikalisch und humorvoll – das Stadttheater Minden bietet ein abwechslungsreiches Programm. Die Produktion der Konzertdirektion Landgraf ist am Donnerstag, 10. Januar, 20 Uhr, mit dem Schauspiel „Wunschkinder“ zu Gast im Stadttheater Minden. Das Schauspiel von Lutz Hübner und Sarah Nemitz ist unterhaltend und genau recherchiert – ein Stück für alle, die sich im Theater mit Alltagsproblemen auseinander setzen wollen. Die Komödie „Eine Stunde der Ruhe“ von Florian Zeller gastiert am Freitag, 11. Januar, 20 Uhr, im Stadttheater Minden. Der Jazz-Liebhaber Michel, der seit seiner Jugend für das Album „Me, Myself And I“ schwärmt, hat die LP nach Jahren vergeblichen Suchens zufällig auf einem Flohmarkt gefunden. Überglücklich eilt er nach Hause. Er möchte nur „eine Stunde Ruhe“ – doch die ganze Welt scheint sich gegen ihn verschworen zu haben. Klassik meets Breakdance heißt es am Samstag, 12. Januar, 20 Uhr, im Stadttheater mit „Breakin' Mozart“. Die Show der Breakdancegruppe DDC und des Opernregisseurs und Dirigenten Christoph Hagel vereint Musik, Tanz, Artistik, Clownerie, choreographische Präzision, Parodie und athletische Spitzenleistung. Das Theater der jungen Welt Leipzig zeigt am Mittwoch, 16. Januar, 17.30 Uhr, im Stadttheater Minden das Theaterstück „Alice im Wunderland“ von Jan Push. Die Welt in die Alice taucht wird durch Lichter, bunte Laserstrahlen und aufwendige Kostüme lebendig. Karten sind im Vorverkauf bei Express-Ticketservice, Obermarktstraße 26-30, Telefon (05 71) 8 82 77 oder unter www.stadttheater-minden.de erhältlich.