Minden im Hochzeitsfieber - Festwochenende in der Innenstadt: Fürstenhochzeit und Zeitinseln

veröffentlicht

Frauen stehen im Mittelpunkt der verschiedenen Zeitinseln. MT-Archiv Foto: Alex Lehn - © Lehn,Alexander
Frauen stehen im Mittelpunkt der verschiedenen Zeitinseln. MT-Archiv Foto: Alex Lehn (© Lehn,Alexander)

Minden (mt). 1168 heiratete Heinrich der Löwe Mathilde von England im Mindener Dom. Dieses 850. Jubiläum der Fürstenhochzeit nimmt die Minden Marketing zum Anlass und gestaltet am 16. und 17. Juni ein Festwochenende jeweils von 11 bis 17 Uhr.

Vor dem Dom wird die Hochzeit am Samstag um 20 Uhr nachgespielt.

„Met und Gesöff“ stehen bereit, heißt es in der Einladung, denn das Hochzeitsmahl wird von historischen Food-Ständen auf dem Kleinen Domhof bereitet. Und beim bunten Festprogramm erwartet die Gäste historische Musik, Kurzweil und Unterhaltung.

Ein „Feuer der Liebe“ wird bei einer sinnlichen Feuershow der französischen Gruppe Opale de Lune entfacht. Und musikalisch krönt die Sopranistin Laura Pohl das Hochzeitsfest.

Umrahmt wird die Hochzeitsfeier von den Mindener Zeitinseln. Anknüpfend an den 850. Jahrestag der Fürstenhochzeit liegt hierbei in diesem Jahr ein besonderer Fokus auf den „Frauen in der Geschichte“ und dem Thema „Heiraten“.

Samstag und Sonntag von 11 Uhr bis 17 Uhr kann Geschichte an elf Zeitinseln neu und spannend erlebt werden. Von der Steinzeit über das Mittelalter bis hin zur Barockzeit gibt es an den verschiedenen Inseln viel zu erleben und zu lernen. Das Programm bietet Vorführungen, Konzerte, Kämpfe und Unterhaltung in der gesamten Innenstadt.

Auch für die Unterhaltung der kleinen Besucher ist gesorgt. Vom Domhof bis zum Marktplatz erstreckt sich eine Spielmeile mit einem historischen Riesenrad, einem mittelalterlichen Handkurbelkarussell und zahlreichen historischen Holzspielen für Klein und Groß. Greifvogelvorführungen und allerlei Kurzweil an den Zeitinseln runden das Erlebnisangebot ab.

Für verliebte Paare wird ein Kissing-Point vor der historischen Kulisse des Doms aufgebaut. Küssen ist die schönste Nebensache der Welt und das auch schon vor 850 Jahren. Und wer einen Kuss teilen will, der hat mit einem Foto auf der facebook-Seite „Minden Erleben“ die Chance auf den Preis für das Paar mit dem „besten Kuss“ Mindens.

Am Festwochenende besteht die Möglichkeit, für 24 Stunden in das Eheleben zu schnuppern. Paare haben am 16. und 17. Juni die Möglichkeit sich von Traurednerin Britta Fiedler (www.herzzeilen.de) für 24 Stunden trauen zu lassen. So kann man in Minden auch ohne rechtliche Bindung schon einmal das Gefühl vom Verheiratetsein testen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2018
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Minden im Hochzeitsfieber - Festwochenende in der Innenstadt: Fürstenhochzeit und ZeitinselnMinden (mt). 1168 heiratete Heinrich der Löwe Mathilde von England im Mindener Dom. Dieses 850. Jubiläum der Fürstenhochzeit nimmt die Minden Marketing zum Anlass und gestaltet am 16. und 17. Juni ein Festwochenende jeweils von 11 bis 17 Uhr. Vor dem Dom wird die Hochzeit am Samstag um 20 Uhr nachgespielt. „Met und Gesöff“ stehen bereit, heißt es in der Einladung, denn das Hochzeitsmahl wird von historischen Food-Ständen auf dem Kleinen Domhof bereitet. Und beim bunten Festprogramm erwartet die Gäste historische Musik, Kurzweil und Unterhaltung. Ein „Feuer der Liebe“ wird bei einer sinnlichen Feuershow der französischen Gruppe Opale de Lune entfacht. Und musikalisch krönt die Sopranistin Laura Pohl das Hochzeitsfest. Umrahmt wird die Hochzeitsfeier von den Mindener Zeitinseln. Anknüpfend an den 850. Jahrestag der Fürstenhochzeit liegt hierbei in diesem Jahr ein besonderer Fokus auf den „Frauen in der Geschichte“ und dem Thema „Heiraten“. Samstag und Sonntag von 11 Uhr bis 17 Uhr kann Geschichte an elf Zeitinseln neu und spannend erlebt werden. Von der Steinzeit über das Mittelalter bis hin zur Barockzeit gibt es an den verschiedenen Inseln viel zu erleben und zu lernen. Das Programm bietet Vorführungen, Konzerte, Kämpfe und Unterhaltung in der gesamten Innenstadt. Auch für die Unterhaltung der kleinen Besucher ist gesorgt. Vom Domhof bis zum Marktplatz erstreckt sich eine Spielmeile mit einem historischen Riesenrad, einem mittelalterlichen Handkurbelkarussell und zahlreichen historischen Holzspielen für Klein und Groß. Greifvogelvorführungen und allerlei Kurzweil an den Zeitinseln runden das Erlebnisangebot ab. Für verliebte Paare wird ein Kissing-Point vor der historischen Kulisse des Doms aufgebaut. Küssen ist die schönste Nebensache der Welt und das auch schon vor 850 Jahren. Und wer einen Kuss teilen will, der hat mit einem Foto auf der facebook-Seite „Minden Erleben“ die Chance auf den Preis für das Paar mit dem „besten Kuss“ Mindens. Am Festwochenende besteht die Möglichkeit, für 24 Stunden in das Eheleben zu schnuppern. Paare haben am 16. und 17. Juni die Möglichkeit sich von Traurednerin Britta Fiedler (www.herzzeilen.de) für 24 Stunden trauen zu lassen. So kann man in Minden auch ohne rechtliche Bindung schon einmal das Gefühl vom Verheiratetsein testen.