Lange Nacht der Kirchen - Vielseitiges Programm mit Gesprächen, Musik und Kunst

veröffentlicht

Minden (mt). Seit 14 Jahren öffnen alle zwei Jahre überall in Westfalen evangelische Kirchen in der Nacht von Pfingstsonntag, 20. Mai auf Pfingstmontag, 21. Mai, ihre Türen. Eine offene Kirche am Abend und in der Nacht bietet die Chance, den Kirchraum neu zu entdecken. Folgende Kirchen sind geöffnet:

St. Martini: 18.30 Uhr Beiern der Glocken, 19 Uhr Bläserfanfare vor der Kirche, 19.15 Uhr Orgelvesper mit Werken von Bach und Weckmann, 20 Uhr Konzert für Bläser und Orgel, 21 Uhr Chorkonzert mit dem Ensemble Troendegruppen, 22 Uhr Orgel- und Turmführung, 23 Uhr Lesung der Pfingstgeschichte mit Orgelimprovisation (Martinikirchhof 1, Minden).

Offene Kirche St. Simeonis: Ab 18.30 Uhr Ankommen bei Brot und Wein, 19 Uhr Führung durch die Ausstellung Kunst aus Uganda, 20 Uhr Improvisationskonzert an Buchla 200e-Synthesizer und an der Marcussen-Orgel, 21 Uhr Blockflöten-Ensemble Woodstock, 22 Uhr Texte und Klänge der Religionen (Simeonskirchhof 1, Minden).

Reformierte Petrikirche: 19 Uhr Beginn, 19.30 Uhr Blechbläsermusik vom Mittelalter bis zur Gegenwart, 20.30 Uhr „Ohrenschmaus die Zweite“ mit Annette Ziebecker und Jochen Mühlbach, 21.30 Uhr Popmusik aus neun Jahrzehnten mit Katie and Richfield, 22.30 Uhr Jiddische Lieder, 23.30 Uhr Taizé-Gesänge, 24 Uhr Lesung der Pfingstgeschichte und Friedengebet (Ritterstraße 5-7, Minden).

St. Lukas: Ab 19.30 Uhr „Songs, Bibelgespräch und Teeküche“ – Pfingstnacht mit Gelegenheit zu Gesprächen, Begegnungen und gemeinsamen Liedern (Am Schäferfeld 41, Minden).

Kirche Heimsen: 19 bis 23 Uhr „Wenn der Geist weht. Kirche erleben – so vertraut und doch ganz anders“, ein Abend mit Posaunenchor, Marimbaband, Dudelsack- und Orgelmusik (Dörstetter Weg 4, Petershagen).

Kirche Kleinenbremen: 18 Uhr Beginn, offenes Ende – Pfingstnacht mit Auftritten von Senza Nome, von Bands der Musikschule Bückeburg und vom Improtheater Spek Spek Kleinenbremen (Schillingshof 1, Porta Westfalica).

Copyright © Mindener Tageblatt 2018
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Lange Nacht der Kirchen - Vielseitiges Programm mit Gesprächen, Musik und KunstMinden (mt). Seit 14 Jahren öffnen alle zwei Jahre überall in Westfalen evangelische Kirchen in der Nacht von Pfingstsonntag, 20. Mai auf Pfingstmontag, 21. Mai, ihre Türen. Eine offene Kirche am Abend und in der Nacht bietet die Chance, den Kirchraum neu zu entdecken. Folgende Kirchen sind geöffnet: St. Martini: 18.30 Uhr Beiern der Glocken, 19 Uhr Bläserfanfare vor der Kirche, 19.15 Uhr Orgelvesper mit Werken von Bach und Weckmann, 20 Uhr Konzert für Bläser und Orgel, 21 Uhr Chorkonzert mit dem Ensemble Troendegruppen, 22 Uhr Orgel- und Turmführung, 23 Uhr Lesung der Pfingstgeschichte mit Orgelimprovisation (Martinikirchhof 1, Minden). Offene Kirche St. Simeonis: Ab 18.30 Uhr Ankommen bei Brot und Wein, 19 Uhr Führung durch die Ausstellung Kunst aus Uganda, 20 Uhr Improvisationskonzert an Buchla 200e-Synthesizer und an der Marcussen-Orgel, 21 Uhr Blockflöten-Ensemble Woodstock, 22 Uhr Texte und Klänge der Religionen (Simeonskirchhof 1, Minden). Reformierte Petrikirche: 19 Uhr Beginn, 19.30 Uhr Blechbläsermusik vom Mittelalter bis zur Gegenwart, 20.30 Uhr „Ohrenschmaus die Zweite“ mit Annette Ziebecker und Jochen Mühlbach, 21.30 Uhr Popmusik aus neun Jahrzehnten mit Katie and Richfield, 22.30 Uhr Jiddische Lieder, 23.30 Uhr Taizé-Gesänge, 24 Uhr Lesung der Pfingstgeschichte und Friedengebet (Ritterstraße 5-7, Minden). St. Lukas: Ab 19.30 Uhr „Songs, Bibelgespräch und Teeküche“ – Pfingstnacht mit Gelegenheit zu Gesprächen, Begegnungen und gemeinsamen Liedern (Am Schäferfeld 41, Minden). Kirche Heimsen: 19 bis 23 Uhr „Wenn der Geist weht. Kirche erleben – so vertraut und doch ganz anders“, ein Abend mit Posaunenchor, Marimbaband, Dudelsack- und Orgelmusik (Dörstetter Weg 4, Petershagen). Kirche Kleinenbremen: 18 Uhr Beginn, offenes Ende – Pfingstnacht mit Auftritten von Senza Nome, von Bands der Musikschule Bückeburg und vom Improtheater Spek Spek Kleinenbremen (Schillingshof 1, Porta Westfalica).