Zwei Bewohner in Paderborner Seniorenheim an Corona-Infektion gestorben

Lena Henning

Im Paderborner Perthes-Haus haben sich mehrere Bewohner und Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. - © Andreas Götte
Im Paderborner Perthes-Haus haben sich mehrere Bewohner und Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. (© Andreas Götte)

Paderborn. Zwei der insgesamt 13 erkrankten Bewohner im Paderborner Seniorenheim Perthes-Haus sind infolge der Corona-Infektion gestorben. Das bestätigte Felix Staffehl, Geschäftsbereichsleitung Perthes-Altenhilfe Mitte, auf Anfrage von nw.de am Dienstagmittag. Die zwei Männer (beide 85 Jahre alt), litten seinen Angaben zufolge an entsprechenden Vorerkrankungen. Einer der beiden verstarb im Krankenhaus, der andere Bewohner im Heim.

Am Montag war bekannt geworden, dass in dem Paderborner Seniorenheim insgesamt 36 Fälle einer Covid-10-Infektion aufgetreten waren. 13 Bewohner und 23 Mitarbeiter hatten sich mit dem Virus angesteckt. Weitere Testergebnisse stehen noch aus.

Die Zahl der Todesfälle im Kreis Paderborn erhöht sich damit auf drei. Am Sonntag war ein 85-Jähriger gestorben.

Weitere Informationen folgen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Zwei Bewohner in Paderborner Seniorenheim an Corona-Infektion gestorbenLena HenningPaderborn. Zwei der insgesamt 13 erkrankten Bewohner im Paderborner Seniorenheim Perthes-Haus sind infolge der Corona-Infektion gestorben. Das bestätigte Felix Staffehl, Geschäftsbereichsleitung Perthes-Altenhilfe Mitte, auf Anfrage von nw.de am Dienstagmittag. Die zwei Männer (beide 85 Jahre alt), litten seinen Angaben zufolge an entsprechenden Vorerkrankungen. Einer der beiden verstarb im Krankenhaus, der andere Bewohner im Heim. Am Montag war bekannt geworden, dass in dem Paderborner Seniorenheim insgesamt 36 Fälle einer Covid-10-Infektion aufgetreten waren. 13 Bewohner und 23 Mitarbeiter hatten sich mit dem Virus angesteckt. Weitere Testergebnisse stehen noch aus. Die Zahl der Todesfälle im Kreis Paderborn erhöht sich damit auf drei. Am Sonntag war ein 85-Jähriger gestorben. Weitere Informationen folgen.