Schaumburg

Kassenhäuschen zum "Chillen" aufgebrochen: Jugendliche mit Drogen erwischt

veröffentlicht

Die beiden 15-Jährige wurden mit einer geringen Menge Betäubungsmitteln und szenetypischen Drogenutensilien erwischt. Symbolfoto: pixabay
Die beiden 15-Jährige wurden mit einer geringen Menge Betäubungsmitteln und szenetypischen Drogenutensilien erwischt. Symbolfoto: pixabay

Schaumburg (mt/ps). Zwei 15-Jährige haben in der Nacht zu Freitag das Kassenhäuschen einer Obernkirchner Sportanlage zum "Chillen" aufgesucht, wie die Polizei Bückeburg mitteilt. Doch nicht nur das: Das Duo brach die Tür zum Kassenhäuschen auf, um - wie es die Polizei mit diesen Worten beschreibt - "den elektrischen Heizlüfter bis zum Anschlag aufzudrehen und im Warmen Drogen einzunehmen".

Die Jugendlichen flüchteten bei Eintreffen der Polizei und konnten nach einer Fahndung gestellt werden. Die Beamten fanden bei den 15-Jährigen noch geringe Menge an Betäubungsmitteln und szenetypische Drogenutensilien. Das Duo wird sich wegen Sachbeschädigung und Drogenmissbrauch verantworten müssen. Entsprechende Strafverfahren wurden von der Polizei eingeleitet.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

SchaumburgKassenhäuschen zum "Chillen" aufgebrochen: Jugendliche mit Drogen erwischtSchaumburg (mt/ps). Zwei 15-Jährige haben in der Nacht zu Freitag das Kassenhäuschen einer Obernkirchner Sportanlage zum "Chillen" aufgesucht, wie die Polizei Bückeburg mitteilt. Doch nicht nur das: Das Duo brach die Tür zum Kassenhäuschen auf, um - wie es die Polizei mit diesen Worten beschreibt - "den elektrischen Heizlüfter bis zum Anschlag aufzudrehen und im Warmen Drogen einzunehmen". Die Jugendlichen flüchteten bei Eintreffen der Polizei und konnten nach einer Fahndung gestellt werden. Die Beamten fanden bei den 15-Jährigen noch geringe Menge an Betäubungsmitteln und szenetypische Drogenutensilien. Das Duo wird sich wegen Sachbeschädigung und Drogenmissbrauch verantworten müssen. Entsprechende Strafverfahren wurden von der Polizei eingeleitet.