Steyerberg

Entwarnung in Steyerberg: Coronavirus-Verdacht nicht bestätigt

veröffentlicht

Die Waldschule in Steyerberg bleibt heute geschlossen. - © Foto: Büsching/Die Harke
Die Waldschule in Steyerberg bleibt heute geschlossen. (© Foto: Büsching/Die Harke)

Steyerberg (DH). Wegen eines vermeintlichen Corona-Verdachts bleiben die Grundschule Steyerberg und die Freie Schule Mittelweser am heutigen Mittwoch geschlossen. Die Schulen teilen sich ein Gebäude an der Sportallee in Steyerberg. Kurz darauf gab es jedoch Entwarnung: Wie Kreispressesprecher Cord Steinbrecher gegenüber der Nienburger Tageszeitung "Die Harke" mitteilte, ist der Mann nicht mit dem Corona-Virus infiziert. Stattdessen sei er positiv auf Influenza A getestet worden. Steyerbergs Grundschüler müssen also morgen wieder zur Schule.

Nach HARKE-Informationen befindet sich der Ehemann einer Lehrerin der Waldschule mit Anzeichen für eine Corona-Infektion in Quarantäne in einem Krankenhaus. Der Mann soll aus Liebenau kommen. Die Eltern der Grundschüler sollen am Dienstag über den Verdachtsfall informiert worden sein. Offenbar hat es noch am Abend eine Zusammenkunft von Schulträger, Schulleitung und Elternvertretern in der Schule gegeben, bei der die Schließung der Schule beschlossen wurde.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

SteyerbergEntwarnung in Steyerberg: Coronavirus-Verdacht nicht bestätigtSteyerberg (DH). Wegen eines vermeintlichen Corona-Verdachts bleiben die Grundschule Steyerberg und die Freie Schule Mittelweser am heutigen Mittwoch geschlossen. Die Schulen teilen sich ein Gebäude an der Sportallee in Steyerberg. Kurz darauf gab es jedoch Entwarnung: Wie Kreispressesprecher Cord Steinbrecher gegenüber der Nienburger Tageszeitung "Die Harke" mitteilte, ist der Mann nicht mit dem Corona-Virus infiziert. Stattdessen sei er positiv auf Influenza A getestet worden. Steyerbergs Grundschüler müssen also morgen wieder zur Schule. Nach HARKE-Informationen befindet sich der Ehemann einer Lehrerin der Waldschule mit Anzeichen für eine Corona-Infektion in Quarantäne in einem Krankenhaus. Der Mann soll aus Liebenau kommen. Die Eltern der Grundschüler sollen am Dienstag über den Verdachtsfall informiert worden sein. Offenbar hat es noch am Abend eine Zusammenkunft von Schulträger, Schulleitung und Elternvertretern in der Schule gegeben, bei der die Schließung der Schule beschlossen wurde.