Vlotho

Unfall auf der A2 - Sechs Menschen verletzt

veröffentlicht

Symbolfoto: MT-Archiv
Symbolfoto: MT-Archiv

Vlotho (mt/nas). Sechs Menschen haben sich am Samstagabend gegen 20 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der A2 zwischen dem Autobahnkreuz Bad Oeynhausen und der Anschlussstelle Vlotho-West in Richtung Dortmund verletzt. Wie die Polizei mitteilt, geriet ein 36-jähriger Mercedes-Fahrer aus Bielefeld aus bisher ungeklärter Ursache in Schleudern und kollidierte mit dem Ford eines 38-Jährigen aus Neunkirchen, der auf dem mittleren Fahrstreifen vor ihm fuhr.

Beide Fahrer verloren die Kontrolle über ihre Fahrzeuge und schleuderten gegen die Mittel- bzw. Seitenschutzplanke. Der Mercedes-Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste anschließend von Rettungskräften der Feuerwehr geborgen werden. Er wurde in ein naheliegendes Krankenhaus eingeliefert.

Im Neunkirchener Ford befanden sich insgesamt fünf Menschen, davon zwei Kinder im Alter von 12 und 7 Jahren, die alle leicht verletzt in umliegenden Krankenhäusern versorgt wurden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

VlothoUnfall auf der A2 - Sechs Menschen verletztVlotho (mt/nas). Sechs Menschen haben sich am Samstagabend gegen 20 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der A2 zwischen dem Autobahnkreuz Bad Oeynhausen und der Anschlussstelle Vlotho-West in Richtung Dortmund verletzt. Wie die Polizei mitteilt, geriet ein 36-jähriger Mercedes-Fahrer aus Bielefeld aus bisher ungeklärter Ursache in Schleudern und kollidierte mit dem Ford eines 38-Jährigen aus Neunkirchen, der auf dem mittleren Fahrstreifen vor ihm fuhr. Beide Fahrer verloren die Kontrolle über ihre Fahrzeuge und schleuderten gegen die Mittel- bzw. Seitenschutzplanke. Der Mercedes-Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste anschließend von Rettungskräften der Feuerwehr geborgen werden. Er wurde in ein naheliegendes Krankenhaus eingeliefert. Im Neunkirchener Ford befanden sich insgesamt fünf Menschen, davon zwei Kinder im Alter von 12 und 7 Jahren, die alle leicht verletzt in umliegenden Krankenhäusern versorgt wurden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro.