Bad Oeynhausen

Gartenhütte vor Wohnhaus fängt Feuer – versuchte Brandstiftung bei Sprinter

veröffentlicht

Das aus Metall gefertigte Gartenhäuschen sowie ein Müllcontainer wurden am späten Montagabend in der Kärntener Straße ein Raub der Flammen. - © Polizei Minden-Lübbecke
Das aus Metall gefertigte Gartenhäuschen sowie ein Müllcontainer wurden am späten Montagabend in der Kärntener Straße ein Raub der Flammen. (© Polizei Minden-Lübbecke)

Bad Oeynhausen (nw). Eine Gartenhütte vor einem Wohnhaus in der Kärtnener Straße ist gestern Abend in Brand geraten. Die Feuerwehr wurde gegen 23.37 Uhr alarmiert, auch die Polizei wurde verständigt. In der Nähe stand ein Sprinter an dem die Polizisten Hinweise auf Brandstiftung finden konnte.

Nach Angaben der Polizei war die Familie in dem Wohnhaus als das Feuer ausbrach. Der Eigentümer bemerkte den Rauch und schaute nach, doch da brannte das Häuschen schon lichterloh. Das Feuer zerstörte das aus Metall gefertigte Häuschen samt dem aus Gartenmöbel, Werkzeug und einem Rasenmäher bestehenden Inventar.  Auch eine größere Abfalltonne neben der Hütte ging in Flammen auf. Verletzt wurde niemand.

Die Polizisten konnten in der Nacht keine Brandursache feststellen. Dafür entdeckten sie während der Löscharbeiten einen rund 30 Meter entfernt stehenden Mercedes Sprinter dessen Seitenscheibe zerstört war. Bei dem Kleintransporter fanden sich Hinweise, die auf eine versuchte Brandlegung hindeuten. Ein Feuer brach aber nicht aus. Ob ein Zusammenhang mit dem Brand des Gartenhäuschens besteht, wird Bestandteil der polizeilichen Ermittlungen sein. Die Beamten bitten um Hinweise unter Telefon (0571) 88660.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Bad OeynhausenGartenhütte vor Wohnhaus fängt Feuer – versuchte Brandstiftung bei SprinterBad Oeynhausen (nw). Eine Gartenhütte vor einem Wohnhaus in der Kärtnener Straße ist gestern Abend in Brand geraten. Die Feuerwehr wurde gegen 23.37 Uhr alarmiert, auch die Polizei wurde verständigt. In der Nähe stand ein Sprinter an dem die Polizisten Hinweise auf Brandstiftung finden konnte. Nach Angaben der Polizei war die Familie in dem Wohnhaus als das Feuer ausbrach. Der Eigentümer bemerkte den Rauch und schaute nach, doch da brannte das Häuschen schon lichterloh. Das Feuer zerstörte das aus Metall gefertigte Häuschen samt dem aus Gartenmöbel, Werkzeug und einem Rasenmäher bestehenden Inventar.  Auch eine größere Abfalltonne neben der Hütte ging in Flammen auf. Verletzt wurde niemand.Die Polizisten konnten in der Nacht keine Brandursache feststellen. Dafür entdeckten sie während der Löscharbeiten einen rund 30 Meter entfernt stehenden Mercedes Sprinter dessen Seitenscheibe zerstört war. Bei dem Kleintransporter fanden sich Hinweise, die auf eine versuchte Brandlegung hindeuten. Ein Feuer brach aber nicht aus. Ob ein Zusammenhang mit dem Brand des Gartenhäuschens besteht, wird Bestandteil der polizeilichen Ermittlungen sein. Die Beamten bitten um Hinweise unter Telefon (0571) 88660.