Bad Oeynhausen

Leiche in Bad Oeynhausen: Überreste müssen schon Jahre dort gelegen haben

Heidi Froreich

Fundort: Unter dieser Terrasse wurden Knochen und Schuhe entdeckt. - © Heidi Froreich
Fundort: Unter dieser Terrasse wurden Knochen und Schuhe entdeckt. (© Heidi Froreich)

Bad Oeynhausen (nw). Die Suche nach einem möglichen Wespennest und nach Befestigungsmöglichkeiten für neue Sonnenschirme hat am Freitagmittag  zum Fund des männlichen Leichnams unter der Terrasse von "Karlchen´s Brotschaft" geführt. "Das war reiner Zufall", betont eine Mitarbeiterin des Backunternehmens Karlchen's, das Bäckerei und Bistro im Südbahnhof betreibt.

Bis Ende Dezember hatte das Unternehmen umfangreiche Bauarbeiten im Südbahnhof durchgeführt. "Der Untergrund der Terrasse blieb unberührt", stellt die Mitarbeiterin klar. Man habe sich allein auf die Sanierung des vorhandenen Außenanbaus beschränken können. Auch habe es zu keinerlei Zeit auffällige Geruchsbelästigungen gegeben, denn "die Arbeiter haben Knochen gefunden". Offenbar habe der Leichnam schon viele Jahre unter dem Anbau gelegen. Zusätzlich sei ein paar Schuhe gefunden worden. Die haben wohl dazu geführt, dass die Polizei nun von einer männlichen Person ausgeht.

"Die Identität ist weiter unklar", teilte Montag ein Pressesprecher des Polizeipräsidiums Bielefeld mit. Auch zur Todesursache können noch keine Angaben gemacht werden. Am Dienstag wird eine rechtsmedizinische Untersuchung durchgeführt, die die Mordkommission "Terrasse" bei den Ermittlungen weiterbringen soll.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Bad OeynhausenLeiche in Bad Oeynhausen: Überreste müssen schon Jahre dort gelegen habenHeidi FroreichBad Oeynhausen (nw). Die Suche nach einem möglichen Wespennest und nach Befestigungsmöglichkeiten für neue Sonnenschirme hat am Freitagmittag  zum Fund des männlichen Leichnams unter der Terrasse von "Karlchen´s Brotschaft" geführt. "Das war reiner Zufall", betont eine Mitarbeiterin des Backunternehmens Karlchen's, das Bäckerei und Bistro im Südbahnhof betreibt. Bis Ende Dezember hatte das Unternehmen umfangreiche Bauarbeiten im Südbahnhof durchgeführt. "Der Untergrund der Terrasse blieb unberührt", stellt die Mitarbeiterin klar. Man habe sich allein auf die Sanierung des vorhandenen Außenanbaus beschränken können. Auch habe es zu keinerlei Zeit auffällige Geruchsbelästigungen gegeben, denn "die Arbeiter haben Knochen gefunden". Offenbar habe der Leichnam schon viele Jahre unter dem Anbau gelegen. Zusätzlich sei ein paar Schuhe gefunden worden. Die haben wohl dazu geführt, dass die Polizei nun von einer männlichen Person ausgeht. "Die Identität ist weiter unklar", teilte Montag ein Pressesprecher des Polizeipräsidiums Bielefeld mit. Auch zur Todesursache können noch keine Angaben gemacht werden. Am Dienstag wird eine rechtsmedizinische Untersuchung durchgeführt, die die Mordkommission "Terrasse" bei den Ermittlungen weiterbringen soll.