Drei Fragen an Dr. Jens Prager von der Handwerkskammer OWL: „Der Meisterbrief steht für Qualität“

Julika Bergermann

Dr. Jens Prager, Hauptgeschäftsführer, Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld. - © Jörg Dieckmann
Dr. Jens Prager, Hauptgeschäftsführer, Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld. (© Jörg Dieckmann)

Die Große Koalition will zurück zur Meisterpflicht. In zwölf Gewerken sollen ab 2020 Betriebe nur noch von ausgebildeten Handwerksmeistern geführt werden dürfen. Dr. Jens Prager von der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe begrüßt dieses Vorhaben.

Anmelden und weiterlesen
Inhalte mit diesem Symbol sind kostenpflichtig

Einige Artikel auf MT.de sind kostenpflichtig. Wir markieren solche Artikel mit dem Plus-Symbol. Warum das so ist, erklären wir hier.

Als Neukunde können Sie MT.de-Plus für 6 Tage gratis testen.

Jetzt registrieren & 6 Tage gratis testen

Alternativ können Sie auch einen Einzelartikel für 0,79 € oder einen Tagespass (24 Stunden) für 0,99 € kaufen.

Jetzt registrieren & Artikel/Tagespass kaufen

Sie sind bereits Abonnent vom Mindener Tageblatt (gedruckt oder ePaper) und wollen Ihr Abo um MT.de-Plus (ab 2,00 € / Monat) ergänzen.

Jetzt registrieren & MT.de-Plus ergänzen

Weitere Informationen zum Bezahlmodell und den Kosten auf MT.de gibt es hier.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.