Hüllhorst

Auto prallt gegen Baum - Mindenerin unter Alkoholeinfluss unterwegs

veröffentlicht

Symbolfoto: MT-Archiv
Symbolfoto: MT-Archiv

Hüllhorst (mt/jhr). Bei einem Autounfall ist eine Frau aus Minden am Freitagabend verletzt worden, als ihr Auto gegen einen Baum schleuderte. Wie die Polizei berichtet, kam sie von der Straße ab, als sie gegen 18.15 Uhr auf der Mindener Straße in Richtung Bergkirchen unterwegs war.

Nach Aussage der 33-Jährigen sei ihr in einer Linkskurve auf ihrer Fahrspur ein schwarzes Auto entgegengekommen, sodass sie habe ausweichen müssen. Dadurch geriet sie mit dem Skoda auf den Grünstreifen und kollidierte mit zwei Leitpfosten. Als die Mindenerin durch Gegensteuerns versuchte, zurück auf die Fahrbahn zu gelangen, verlor sie die Kontrolle über den Wagen, sodass dieser gegen einen Baum schleuderte und in einem Straßengraben zum Stehen kam. Anschließend befreite sich die verletzte Frau selbständig aus dem Fahrzeug.

Während der Unfallaufnahme bemerkten die Einsatzkräften Alkoholgeruch bei der Fahrerin. Dieser Verdacht bestätigte sich nach einem freiwilligen Atemalkoholtest, sodassihr später im Rahmen einer ärztlichen Untersuchung im Krankenhaus Lübbecke eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt wurde.

Während des Einsatzes, der eine halbseitige Straßensperrung mit sich brachte, kamen neben den Rettungskräften, darunter ein Notarzt, auch Kräfte der Feuerwehr zum Einsatz. Der Skoda war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Die Einsatzkräfte beziffern den Schaden auf über 5.000 Euro.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

HüllhorstAuto prallt gegen Baum - Mindenerin unter Alkoholeinfluss unterwegsHüllhorst (mt/jhr). Bei einem Autounfall ist eine Frau aus Minden am Freitagabend verletzt worden, als ihr Auto gegen einen Baum schleuderte. Wie die Polizei berichtet, kam sie von der Straße ab, als sie gegen 18.15 Uhr auf der Mindener Straße in Richtung Bergkirchen unterwegs war. Nach Aussage der 33-Jährigen sei ihr in einer Linkskurve auf ihrer Fahrspur ein schwarzes Auto entgegengekommen, sodass sie habe ausweichen müssen. Dadurch geriet sie mit dem Skoda auf den Grünstreifen und kollidierte mit zwei Leitpfosten. Als die Mindenerin durch Gegensteuerns versuchte, zurück auf die Fahrbahn zu gelangen, verlor sie die Kontrolle über den Wagen, sodass dieser gegen einen Baum schleuderte und in einem Straßengraben zum Stehen kam. Anschließend befreite sich die verletzte Frau selbständig aus dem Fahrzeug. Während der Unfallaufnahme bemerkten die Einsatzkräften Alkoholgeruch bei der Fahrerin. Dieser Verdacht bestätigte sich nach einem freiwilligen Atemalkoholtest, sodassihr später im Rahmen einer ärztlichen Untersuchung im Krankenhaus Lübbecke eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt wurde. Während des Einsatzes, der eine halbseitige Straßensperrung mit sich brachte, kamen neben den Rettungskräften, darunter ein Notarzt, auch Kräfte der Feuerwehr zum Einsatz. Der Skoda war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Die Einsatzkräfte beziffern den Schaden auf über 5.000 Euro.