Espelkamp

Zusammenstoß: Zwei Erwachsene und einjähriges Kind in Espelkamp verletzt

veröffentlicht

Bei einem Unfall in Espelkamp wurden mehrere Personen verletzt. - © Foto: Volker Dau/Feuerwehr Espelkamp/pr
Bei einem Unfall in Espelkamp wurden mehrere Personen verletzt. (© Foto: Volker Dau/Feuerwehr Espelkamp/pr)

Espelkamp (nw). Bei einem Zusammenstoß zweier Autos sind am Samstagabend, 24. August, zwei Erwachsene und ein einjähriges Kind zum Teil schwer verletzt worden. Gegen 18.30 Uhr stießen in Espelkamp die beiden Wagen auf der Isenstedter Straße in Höhe der Einmündung Neißer Straße aus noch ungeklärter Ursache frontal zusammen.

Ein 21-jähriger Opel-Fahrer aus Espelkamp fuhr auf die Isenstedter Straße in nördliche Richtung. In Höhe der Aral-Tankstelle geriet er mit seinem Fahrzeug in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Renault zusammen, in dem sich eine 42-jährige Frau aus Espelkamp und ein 18 Monate altes Kleinkind befanden. Bei dem Zusammenstoß zogen sich beide Fahrer schwere Verletzungen zu. Das Kind wurde zum Glück nur leicht verletzt.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Espelkamp konnten die Fahrzeuginsassen aus den Unfallfahrzeugen befreien. Während des Rettungseinsatzes auf der Straße mussten die Patienten vor den Blicken von Schaulustigen mit Decken abgeschirmt werden. Die Verletzten wurden schließlich in die Krankenhäuser Lübbecke und Rahden transportiert.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden und sie wurden abgeschleppt. Die Isenstedter Straße wurde für zwei Stunden im Bereich der Unfallstelle komplett gesperrt. Die Ermittlungen hinsichtlich der genauen Unfallursache dauern an.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

EspelkampZusammenstoß: Zwei Erwachsene und einjähriges Kind in Espelkamp verletztEspelkamp (nw). Bei einem Zusammenstoß zweier Autos sind am Samstagabend, 24. August, zwei Erwachsene und ein einjähriges Kind zum Teil schwer verletzt worden. Gegen 18.30 Uhr stießen in Espelkamp die beiden Wagen auf der Isenstedter Straße in Höhe der Einmündung Neißer Straße aus noch ungeklärter Ursache frontal zusammen. Ein 21-jähriger Opel-Fahrer aus Espelkamp fuhr auf die Isenstedter Straße in nördliche Richtung. In Höhe der Aral-Tankstelle geriet er mit seinem Fahrzeug in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Renault zusammen, in dem sich eine 42-jährige Frau aus Espelkamp und ein 18 Monate altes Kleinkind befanden. Bei dem Zusammenstoß zogen sich beide Fahrer schwere Verletzungen zu. Das Kind wurde zum Glück nur leicht verletzt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Espelkamp konnten die Fahrzeuginsassen aus den Unfallfahrzeugen befreien. Während des Rettungseinsatzes auf der Straße mussten die Patienten vor den Blicken von Schaulustigen mit Decken abgeschirmt werden. Die Verletzten wurden schließlich in die Krankenhäuser Lübbecke und Rahden transportiert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden und sie wurden abgeschleppt. Die Isenstedter Straße wurde für zwei Stunden im Bereich der Unfallstelle komplett gesperrt. Die Ermittlungen hinsichtlich der genauen Unfallursache dauern an.