Bad Oeynhausen/Porta Westfalica

Lkw umgekippt: Verbindung zwischen A2 und A30 nach Unfall wieder frei

Angelina Kuhlmann

Auf der Ausfahrt der A2 ist dieser Lkw umgekippt. Er hat Waschmaschinen geladen. - © Foto: Andreas Eickhoff/nw
Auf der Ausfahrt der A2 ist dieser Lkw umgekippt. Er hat Waschmaschinen geladen. (© Foto: Andreas Eickhoff/nw)

Bad Oeynhausen/Porta Westfalica (nw). Am Kreuz Bad Oeynhausen ist das Verbindungsstück zwischen der A2 aus Richtung Porta Westfalica und der A30 Richtung Osnabrück seit 14.45 Uhr wieder freigegeben. Dort ist am Montagmorgen ein Lkw aus bisher ungeklärter Ursache umgekippt. Geladen hatte das Fahrzeug neue Waschmaschinen. Der Fahrer wurde dabei verletzt.

"Der Fahrer des Lkw ist in ein Krankenhaus transportiert worden", sagte Hella Christoph, Pressesprecherin der Polizei Bielefeld im Gespräch mit nw.de am Morgen. Zur komplizierten Bergung des verunfallten Lkw und seiner Fracht musste im Laufe des Tages ein Kran an der Strecke eingesetzt werden.

Die Fahrbahn musste für die Dauer der Bergung ab etwa 8 Uhr voll gesperrt werden. Am Kreuz Bad Oeynhausen sorgte das für längere Wartezeiten für Autofahrer. Ob der Lkw infolge eines Unfalls umgekippt ist oder eventuell aufgrund einer falschen Sicherung, könne die Polizei noch nicht sagen, so Hella Christoph. Der Schaden beläuft sich allerdings nach ersten Angabe auf 80.000 bis 90.000 Euro.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Bad Oeynhausen/Porta WestfalicaLkw umgekippt: Verbindung zwischen A2 und A30 nach Unfall wieder freiAngelina KuhlmannBad Oeynhausen/Porta Westfalica (nw). Am Kreuz Bad Oeynhausen ist das Verbindungsstück zwischen der A2 aus Richtung Porta Westfalica und der A30 Richtung Osnabrück seit 14.45 Uhr wieder freigegeben. Dort ist am Montagmorgen ein Lkw aus bisher ungeklärter Ursache umgekippt. Geladen hatte das Fahrzeug neue Waschmaschinen. Der Fahrer wurde dabei verletzt. "Der Fahrer des Lkw ist in ein Krankenhaus transportiert worden", sagte Hella Christoph, Pressesprecherin der Polizei Bielefeld im Gespräch mit nw.de am Morgen. Zur komplizierten Bergung des verunfallten Lkw und seiner Fracht musste im Laufe des Tages ein Kran an der Strecke eingesetzt werden. Die Fahrbahn musste für die Dauer der Bergung ab etwa 8 Uhr voll gesperrt werden. Am Kreuz Bad Oeynhausen sorgte das für längere Wartezeiten für Autofahrer. Ob der Lkw infolge eines Unfalls umgekippt ist oder eventuell aufgrund einer falschen Sicherung, könne die Polizei noch nicht sagen, so Hella Christoph. Der Schaden beläuft sich allerdings nach ersten Angabe auf 80.000 bis 90.000 Euro.