Herford

Akku eines E-Bikes fängt in Herforder Keller Feuer

veröffentlicht

Ursache des Kellerbrandes war wohl der Akku eines E-Bikes, der im Keller an ein Ladegerät angeschlossen war. - © Feuerwehr Herford
Ursache des Kellerbrandes war wohl der Akku eines E-Bikes, der im Keller an ein Ladegerät angeschlossen war. (© Feuerwehr Herford)

Herford (nw). Der Akku eines E-Bikes hat am frühen Mittwochmorgen in einem Keller in der Louis-Ferdinand-Straße Feuer gefangen. Kurz vor drei wurde die Feuerwehr wegen der  Rauchentwicklung zu dem Brand gerufen.

Vor Ort war massiver Rauch im gesamten Keller und die Bewohner hatten das Gebäude bereits verlassen. Ein Angriffstrupp ging mit Atemschutz und einem Schlauch in den Keller, um den Brand zu bekämpfen. Im hinteren Kellerraum brannte ein Klavier und ein dagegen gelehntes E-Bike. Die Polizei vermutet, dass der Akku des elektrischen Rades das Feuer ausgelöst hat.

Nachdem die Flammen gelöscht waren, rückte die Feuerwehr gegen 4.30 Uhr ab und übergab an die Polizei. Personen wurden bei diesem Brand nicht verletzt.

Ein Angriffstrupp ging zur Brandbekämpfung in den Keller vor. - © Feuerwehr Herford
Ein Angriffstrupp ging zur Brandbekämpfung in den Keller vor. (© Feuerwehr Herford)


Die Feuerwehr Herford war mit insgesamt 34 Kräften und 9 Fahrzeugen vor Ort. Sie rät dringend davon ab, E-Bikes, E-Scooter, E-Fahrzeuge oder Geräte wie Laptops, Powerbanks oder mobile Boxen mit großen Akkus im Schlaf- oder Wohnbereich liegen zu lassen oder unbeaufsichtigt zu laden. Dabei aollten die Besitzer besonders auf Lithium-Ionen Akkus achten.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

HerfordAkku eines E-Bikes fängt in Herforder Keller FeuerHerford (nw). Der Akku eines E-Bikes hat am frühen Mittwochmorgen in einem Keller in der Louis-Ferdinand-Straße Feuer gefangen. Kurz vor drei wurde die Feuerwehr wegen der  Rauchentwicklung zu dem Brand gerufen. Vor Ort war massiver Rauch im gesamten Keller und die Bewohner hatten das Gebäude bereits verlassen. Ein Angriffstrupp ging mit Atemschutz und einem Schlauch in den Keller, um den Brand zu bekämpfen. Im hinteren Kellerraum brannte ein Klavier und ein dagegen gelehntes E-Bike. Die Polizei vermutet, dass der Akku des elektrischen Rades das Feuer ausgelöst hat. Nachdem die Flammen gelöscht waren, rückte die Feuerwehr gegen 4.30 Uhr ab und übergab an die Polizei. Personen wurden bei diesem Brand nicht verletzt. Die Feuerwehr Herford war mit insgesamt 34 Kräften und 9 Fahrzeugen vor Ort. Sie rät dringend davon ab, E-Bikes, E-Scooter, E-Fahrzeuge oder Geräte wie Laptops, Powerbanks oder mobile Boxen mit großen Akkus im Schlaf- oder Wohnbereich liegen zu lassen oder unbeaufsichtigt zu laden. Dabei aollten die Besitzer besonders auf Lithium-Ionen Akkus achten.