Die Polizei musste die A2 am Donnerstagabend vollständig abriegeln. - © dpa
Die Polizei musste die A2 am Donnerstagabend vollständig abriegeln. (© dpa)

Polizei sperrt für Suche nach Vermisstem die A 2 bei Gütersloh

veröffentlicht

Gütersloh. Die Suche nach einem Vermissten aus Gütersloh hat am Donnerstagabend den Verkehr auf der A 2 für fast eineinhalb Stunden zum Erliegen gebracht. Der 33-Jährige wurde später in der Nähe eines Parkplatzes gefunden und in eine Klinik gebracht.

Gegen 20.20 Uhr ging bei der Polizei die Vermisstenmeldung ein. Daraufhin seien sofort umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet worden. In einem Waldstück nahe der A 2 wurde der Mann dann erstmals gesehen. Hier fanden die Polizeibeamten auch persönliche Gegenstände und das Fahrzeug des Güterslohers. Aufgrund seiner Äußerungen und dem Verhalten des Gesuchten sperrte die Polizei die komplette A 2 im Bereich der Raststätte Gütersloh.

Zusammen mit der Familie fand die Polizei dann den Vermissten am Stadtring Kattenstroth. Der Mann wurde nach ärztlicher Begutachtung und Information des Ordnungsamtes Gütersloh in ein Krankenhaus gebracht.

An dem Polizeieinsatz waren mehr als 30 Polizeibeamte, darunter auch ein Polizeidiensthundführer aus Bielefeld und auch ein Polizeihubschrauber beteiligt.

Die Suchmaßnahmen der Polizei wurden durch Kräfte der Berufsfeuerwehr Gütersloh, der freiwilligen Feuerwehr Spexard und Friedrichsdorf unterstützt.

Die Sperrung der A 2 wurde gegen 21.40 Uhr wieder aufgehoben.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Polizei sperrt für Suche nach Vermisstem die A 2 bei GüterslohGütersloh. Die Suche nach einem Vermissten aus Gütersloh hat am Donnerstagabend den Verkehr auf der A 2 für fast eineinhalb Stunden zum Erliegen gebracht. Der 33-Jährige wurde später in der Nähe eines Parkplatzes gefunden und in eine Klinik gebracht. Gegen 20.20 Uhr ging bei der Polizei die Vermisstenmeldung ein. Daraufhin seien sofort umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet worden. In einem Waldstück nahe der A 2 wurde der Mann dann erstmals gesehen. Hier fanden die Polizeibeamten auch persönliche Gegenstände und das Fahrzeug des Güterslohers. Aufgrund seiner Äußerungen und dem Verhalten des Gesuchten sperrte die Polizei die komplette A 2 im Bereich der Raststätte Gütersloh. Zusammen mit der Familie fand die Polizei dann den Vermissten am Stadtring Kattenstroth. Der Mann wurde nach ärztlicher Begutachtung und Information des Ordnungsamtes Gütersloh in ein Krankenhaus gebracht. An dem Polizeieinsatz waren mehr als 30 Polizeibeamte, darunter auch ein Polizeidiensthundführer aus Bielefeld und auch ein Polizeihubschrauber beteiligt.Die Suchmaßnahmen der Polizei wurden durch Kräfte der Berufsfeuerwehr Gütersloh, der freiwilligen Feuerwehr Spexard und Friedrichsdorf unterstützt. Die Sperrung der A 2 wurde gegen 21.40 Uhr wieder aufgehoben.