- © Symbolfoto: MT-Archiv
(© Symbolfoto: MT-Archiv)

Betrunkene Falschfahrerin fährt 27 Kilometer auf der A2

veröffentlicht

Bad Oeynhausen (dpa/anwi). Geschätzte 27 Kilometer ist eine betrunkene Falschfahrerin aus Bielefeld auf der Autobahn 2 entgegen der Fahrtrichtung unterwegs gewesen.

Die Polizei erhielt am frühen Sonntagmorgen mehrere Notrufe über die Falschfahrerin, die in Höhe der Anschlussstelle Ostwestfalen-Lippe in Richtung Hannover unterwegs war.

„Mehrere Streifenwagen der Autobahnpolizei Bielefeld und der angrenzenden Polizeibehörden waren im Einsatz, um das Fahrzeug zu stoppen", teilte die Polizei mit. Schließlich konnte der Wagen der 40-Jährigen in der Nacht zu Sonntag am Autobahnkreuz Bad Oeynhausen unfallfrei gestoppt werden. Die Beamten stellten Führerschein und Fahrzeug der Frau sicher. Außerdem leiteten sie ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung ein.

Erst am Freitagabend war es in Bayern zu einem ähnlichen Fall gekommen: Dort fuhr ein betrunkener 71-Jähriger laut Polizei mit seinem Wagen auf der Autobahn 7 rund 30 Kilometer in die falsche Richtung. Mindestens 20 Verkehrsteilnehmer mussten zum Teil riskant ausweichen. Verletzt wurde auch in diesem Fall niemand.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Betrunkene Falschfahrerin fährt 27 Kilometer auf der A2Bad Oeynhausen (dpa/anwi). Geschätzte 27 Kilometer ist eine betrunkene Falschfahrerin aus Bielefeld auf der Autobahn 2 entgegen der Fahrtrichtung unterwegs gewesen.Die Polizei erhielt am frühen Sonntagmorgen mehrere Notrufe über die Falschfahrerin, die in Höhe der Anschlussstelle Ostwestfalen-Lippe in Richtung Hannover unterwegs war.„Mehrere Streifenwagen der Autobahnpolizei Bielefeld und der angrenzenden Polizeibehörden waren im Einsatz, um das Fahrzeug zu stoppen", teilte die Polizei mit. Schließlich konnte der Wagen der 40-Jährigen in der Nacht zu Sonntag am Autobahnkreuz Bad Oeynhausen unfallfrei gestoppt werden. Die Beamten stellten Führerschein und Fahrzeug der Frau sicher. Außerdem leiteten sie ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung ein.Erst am Freitagabend war es in Bayern zu einem ähnlichen Fall gekommen: Dort fuhr ein betrunkener 71-Jähriger laut Polizei mit seinem Wagen auf der Autobahn 7 rund 30 Kilometer in die falsche Richtung. Mindestens 20 Verkehrsteilnehmer mussten zum Teil riskant ausweichen. Verletzt wurde auch in diesem Fall niemand.