Land der Nichtschwimmer - 13 Menschen ertrinken 2017 in der Region

Ulrich Geisler

Foto: Ole Spata/ZB/dpa - © (c) ZB
Foto: Ole Spata/ZB/dpa (© (c) ZB)

Bremen/Minden/Bad Nenndorf (mt/dpa). Die Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) haben im vergangenen Jahr 756 Menschen oft in letzter Minute vor dem Tod bewahrt – 214 mehr als im Jahr zuvor. Bei 49 Einsätzen mussten sie sogar ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen, um ein anderes zu erhalten. Diese Zahlen gab der Präsident der DLRG, Achim Haag, am Donnerstag in Bremen bekannt.