Angriff auf Säugling: Jugendamt erhielt Hinweis von Familie

veröffentlicht

Symbolfoto: Arno Burgi/dpa - © (c) dpa-Zentralbild
Symbolfoto: Arno Burgi/dpa (© (c) dpa-Zentralbild)

Osnabrück (lni). Im Fall des lebensgefährlich verletzten Säuglings aus Osnabrück hat das Jugendamt schon während der Schwangerschaft einen Hinweis aus der Familie erhalten. Man habe den Kontakt gesucht, dabei sei klar geworden, dass die Familie Hilfe brauche, sagte ein Sprecher der Stadt Osnabrück am Freitag. Das Jugendamt habe Angebote gemacht, die Eltern seien «sehr kooperativ» gewesen - Hinweise auf eine Gefährdung des Kindeswohls habe es nicht gegeben. Zuvor hatte NDR 1 Niedersachsen darüber berichtet. Nach Angaben des Sprechers wurde vereinbart, dass die Eltern sich nach der Geburt melden.