Die Stadt Höxter wird im Jahr 2023 Gastgeber der Landesgartenschau. Foto: Jonas Güttler/dpa - © Jonas Güttler
Die Stadt Höxter wird im Jahr 2023 Gastgeber der Landesgartenschau. Foto: Jonas Güttler/dpa (© Jonas Güttler)

Welterbe, Weser, Wallanlage - Landesgartenschau 2023 in Höxter

veröffentlicht

Höxter (dpa). Weltkulturerbe und Weser: Die Stadt Höxter wird im Jahr 2023 Gastgeber der Landesgartenschau. Bei der Auswahlkommission gepunktet hat die Stadt dabei unter anderem mit ihren Plänen für einen Verbindungsweg von der historischen Altstadt zur Unesco-Welterbestätte Kloster Corvey entlang des Flusses, wie Stadt und NRW-Umweltministerium am Montag bekanntgaben. Außerdem sollen die Zugänge von der Innenstadt zur Weser verbessert und die historischen Wall-Anlagen um die Stadt aufgewertet werden.

Landesgartenschauen finden in Nordrhein-Westfalen seit 1984 statt und werden als wichtige Stadtentwicklungsinstrumente verstanden. Auch Höxter will durch seine Teilnahme das städtische Umfeld aufwerten, bekannter werden und mehr Touristen anlocken.

Die nächste Landesgartenschau findet 2020 in Kamp-Lintfort im Kreis Wesel statt. Zuletzt hatten zwischen Frühjahr und Herbst 2017 mehr als eine halbe Million Menschen die Landesgartenschau im ostwestfälischen Kurort Bad Lippspringe besucht.

Copyright © Mindener Tageblatt 2018
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Welterbe, Weser, Wallanlage - Landesgartenschau 2023 in HöxterHöxter (dpa). Weltkulturerbe und Weser: Die Stadt Höxter wird im Jahr 2023 Gastgeber der Landesgartenschau. Bei der Auswahlkommission gepunktet hat die Stadt dabei unter anderem mit ihren Plänen für einen Verbindungsweg von der historischen Altstadt zur Unesco-Welterbestätte Kloster Corvey entlang des Flusses, wie Stadt und NRW-Umweltministerium am Montag bekanntgaben. Außerdem sollen die Zugänge von der Innenstadt zur Weser verbessert und die historischen Wall-Anlagen um die Stadt aufgewertet werden. Landesgartenschauen finden in Nordrhein-Westfalen seit 1984 statt und werden als wichtige Stadtentwicklungsinstrumente verstanden. Auch Höxter will durch seine Teilnahme das städtische Umfeld aufwerten, bekannter werden und mehr Touristen anlocken. Die nächste Landesgartenschau findet 2020 in Kamp-Lintfort im Kreis Wesel statt. Zuletzt hatten zwischen Frühjahr und Herbst 2017 mehr als eine halbe Million Menschen die Landesgartenschau im ostwestfälischen Kurort Bad Lippspringe besucht.