Ein Kühl-LKW aus Russland hatte auf der A2  Feuer gefangen. - © Polizei
Ein Kühl-LKW aus Russland hatte auf der A2  Feuer gefangen. (© Polizei)

20 Kilometer Stau auf A2: Feuerwehr löscht brennenden Lkw

veröffentlicht

Herford (lnw). Ein mit mehreren Tonnen Bier beladener Lastwagen ist am Montagmorgen auf der
A2 bei Herford in Flammen aufgegangen und hat für einen kilometerlangen Stau in
Berufsverkehr gesorgt. Die Autobahn musste zwischen den Anschlussstellen
Herford-Ost und Herford-Bad Salzuflen für die Löscharbeiten zeitweise gesperrt
werden, wie die Polizei mitteilte. Der zerstörte Lkw sollte am Mittag geborgen
werden. Dafür wollte die Polizei die A2 erneut sperren.

Der 32 Jahre alte Lastwagenfahrer aus Litauen bemerkte den Brand demnach
gegen 5.30 Uhr und hielt auf dem Seitenstreifen. Laut Feuerwehr war zuvor ein
Reifen geplatzt. Danach habe sich der Diesel im Tank entzündet. Während der mit
zwölf Tonnen Dosenbier beladene Lkw ausbrannte, war ein mitgeführter Anhänger
mit weiteren zwölf Tonnen Bier den Angaben zufolge nicht von dem Feuer
betroffen. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf
etwa

100 000 Euro.

Copyright © Mindener Tageblatt 2018
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

20 Kilometer Stau auf A2: Feuerwehr löscht brennenden Lkw Herford (lnw). Ein mit mehreren Tonnen Bier beladener Lastwagen ist am Montagmorgen auf derA2 bei Herford in Flammen aufgegangen und hat für einen kilometerlangen Stau inBerufsverkehr gesorgt. Die Autobahn musste zwischen den AnschlussstellenHerford-Ost und Herford-Bad Salzuflen für die Löscharbeiten zeitweise gesperrtwerden, wie die Polizei mitteilte. Der zerstörte Lkw sollte am Mittag geborgenwerden. Dafür wollte die Polizei die A2 erneut sperren. Der 32 Jahre alte Lastwagenfahrer aus Litauen bemerkte den Brand demnachgegen 5.30 Uhr und hielt auf dem Seitenstreifen. Laut Feuerwehr war zuvor einReifen geplatzt. Danach habe sich der Diesel im Tank entzündet. Während der mitzwölf Tonnen Dosenbier beladene Lkw ausbrannte, war ein mitgeführter Anhängermit weiteren zwölf Tonnen Bier den Angaben zufolge nicht von dem Feuerbetroffen. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den Schaden aufetwa 100 000 Euro.