Rückrufe: Holzstückchen im Müsli und Glasstückchen im Risotto

veröffentlicht

- © Foto: pr
(© Foto: pr)

Minden (mt/nik). Gleich drei Produkte rufen Hersteller aufgrund von möglichen Fremdkörpern oder Erregern in den Packungen zurück, darunter Knuspermüsli von "Gut&Günstig", Risotto von Rewe und Bio Organic Amaranth vom Hersteller Estyria Naturprodukte.

Konkret könnten in Knuspermüsli-Packungen der Sorte "weniger süß", 600 Gramm, von "Gut&Günstig" Holzstückchen enthalten sein. Wie der Hersteller, die Gesundkostwerk Deutschland GmbH mitteilt, sei ausschließlich Ware mit dem auf der Oberseite der Verpackung aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatum 12. November 2018 betroffen. Der Artikel wurde vorwiegend bei Marktkauf und Edeka angeboten und sei vorsorglich aus dem Verkauf genommen worden. Kunden können das Produkt gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons zurückgeben.

- © Foto: pr
(© Foto: pr)

Weiterhin zurückgerufen werden das "Feine Welt Risotto mit Steinpilzen" der Marke Rewe in der 280-Gramm-Packung, sowie das "Feine Welt Risotto mit Safran". "Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Reis kleine transparente Glasstückchen befinden", teilt die Manolo's Foof GmbH aus Österreich mit. Betroffen seien die Chargennummern L247 E50402 (Risotto mit Safran), L261 E40501 (Risotto mit Steinpilzen) und dem Mindesthaltbarkeitsdatum September 2019. Vom Verzehr wird dringend abgeraten.

Außerdem sollten Kunden das Produkt Golden Sun Bio Organic Amaranth, 500 Gramm, nicht verzehren. "Im Rahmen von Eigenuntersuchungen wurden in einer Probe Salmonellen nachgewiesen", teilte der Hersteller Estyria Naturprodukte GmbH mit. Betroffen seien alle Mindesthaltbarkeitsdaten, der Artikel wurde über Lidl vertrieben.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Rückrufe: Holzstückchen im Müsli und Glasstückchen im RisottoMinden (mt/nik). Gleich drei Produkte rufen Hersteller aufgrund von möglichen Fremdkörpern oder Erregern in den Packungen zurück, darunter Knuspermüsli von "Gut&Günstig", Risotto von Rewe und Bio Organic Amaranth vom Hersteller Estyria Naturprodukte. Konkret könnten in Knuspermüsli-Packungen der Sorte "weniger süß", 600 Gramm, von "Gut&Günstig" Holzstückchen enthalten sein. Wie der Hersteller, die Gesundkostwerk Deutschland GmbH mitteilt, sei ausschließlich Ware mit dem auf der Oberseite der Verpackung aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatum 12. November 2018 betroffen. Der Artikel wurde vorwiegend bei Marktkauf und Edeka angeboten und sei vorsorglich aus dem Verkauf genommen worden. Kunden können das Produkt gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons zurückgeben. Weiterhin zurückgerufen werden das "Feine Welt Risotto mit Steinpilzen" der Marke Rewe in der 280-Gramm-Packung, sowie das "Feine Welt Risotto mit Safran". "Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Reis kleine transparente Glasstückchen befinden", teilt die Manolo's Foof GmbH aus Österreich mit. Betroffen seien die Chargennummern L247 E50402 (Risotto mit Safran), L261 E40501 (Risotto mit Steinpilzen) und dem Mindesthaltbarkeitsdatum September 2019. Vom Verzehr wird dringend abgeraten. Außerdem sollten Kunden das Produkt Golden Sun Bio Organic Amaranth, 500 Gramm, nicht verzehren. "Im Rahmen von Eigenuntersuchungen wurden in einer Probe Salmonellen nachgewiesen", teilte der Hersteller Estyria Naturprodukte GmbH mit. Betroffen seien alle Mindesthaltbarkeitsdaten, der Artikel wurde über Lidl vertrieben.