Migranten beleidigt, Polizisten geschlagen - Bielefelder rastet in Stadtbahn aus

Nils Middelhauve

Ein 51-jähriger Bielefelder ist in der Stadtbahn vollkommen ausgerastet, hat drei dunkelhäutige Männer beleidigt und einem Polizisten einen Faustschlag verpasst. - © Symbolfoto NW
Ein 51-jähriger Bielefelder ist in der Stadtbahn vollkommen ausgerastet, hat drei dunkelhäutige Männer beleidigt und einem Polizisten einen Faustschlag verpasst. (© Symbolfoto NW)

Bielefeld. Erst gab es Beleidigungen, dann Schläge – zu schlechter Letzt sogar gegen einen hinzugerufenen Polizeibeamten: Das Amtsgericht folgte gestern dem Antrag von Oberamtsanwalt Guido Hartmann und verurteilte einen 51-jährigen Mann aus Bielefeld unter anderem wegen Volksverhetzung, Beleidigung, vorsätzlicher Körperverletzung sowie Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte zu einer Geldstrafe von 2.700 Euro.