Spektakuläre Dreharbeiten auf der Nordumgehung - Ende Februar werden hier Szenen für einen Actionfilm gedreht

Nicole Sielermann

Flammeninferno: Im Rahmen von Filmaufnahmen für die TV-Serie „Alarm für Cobra 11“ verwandelt sich die „Film-Autobahn“ in eine Feuerhölle. Die Autobahn dient eigens als Kulisse für Filmaufnahmen und gewagte Stunts. So ähnlich wird es im Februar auch auf der Nordumgehung aussehen. Foto: DPA - © Verwendung weltweit
Flammeninferno: Im Rahmen von Filmaufnahmen für die TV-Serie „Alarm für Cobra 11“ verwandelt sich die „Film-Autobahn“ in eine Feuerhölle. Die Autobahn dient eigens als Kulisse für Filmaufnahmen und gewagte Stunts. So ähnlich wird es im Februar auch auf der Nordumgehung aussehen. Foto: DPA (© Verwendung weltweit)
Bald Schauplatz für Dreharbeiten: Das Teilstück der Nordumgehung zwischen Eidinghausener Straße und Löhner Werrebrücke. Foto: Krüger / Wöpkemeier - © Jürgen Krüger
Bald Schauplatz für Dreharbeiten: Das Teilstück der Nordumgehung zwischen Eidinghausener Straße und Löhner Werrebrücke. Foto: Krüger / Wöpkemeier (© Jürgen Krüger)

Bad Oeynhausen (nw). Feuerbälle platzen, asiatische Helden springen aus Hubschraubern, rollen sich über Pkw-Dächer – gleich mehrere Autos sind nach diesen Szenen schrottreif. Deshalb hat die Kölner Produktionsfirma auch gleich ein ganzes Dutzend im Gepäck, wenn sie Ende Februar nach Bad Oeynhausen reist. Auf einem Teilstück der Nordumgehung werden dann Action-Szenen für einen Kinofilm gedreht.