Waldbrand auf dem Jakobsberg - Böschungsbrand in Hartum Porta Westfalica/Hille (mt/mre). Zu einen Waldbrand auf dem Jakobsberg wurde die Freiwillige Feuerwehr Porta Westfalica am Pfingstmontag gegen 14.50 Uhr alarmiert. Die Einsatzkräfte konnten den Brand schnell löschen und so einen größeren Schaden verhindern. Auch in Hille hat es gebrannt. Die Einsatzstelle lag am Kammweg auf dem Jakobsberg zwischen Fernsehturm und Porta Kanzel, berichtet Michael Horst von der Feuerwehr. Bereits auf der Anfahrt war eine deutliche Rauchentwicklung aus einem trockenen Waldstück auf Hausberger Seite sichtbar. Bei dem guten Wetter waren einige Ausflügler am Fernsehturm unterwegs und hatten den Brand gemeldet. Die Feuerwehr konnte mit zwei Fahrzeugen auf dem Kammweg bis fast zur Brandstelle vorrücken. Der Brand konnte mit zwei C-Rohren schnell gelöscht werden, betroffen waren etwa 30 Quadratmeter Unterholz an einer Böschung. Die Brandursache ist momentan unbekannt, es wird eine weggeworfene Zigarettenkippe vermutet - die Brandstelle liegt nur wenige Meter neben dem Kammweg. Wegen der anhaltenden Trockenheit und Wärme nimmt die Gefahr von Wald- und Flächenbränden auch im Stadtgebiet von Porta Westfalica deutlich zu. Die Feuerwehr warnt daher vor offenen Feuern in Wald- und Wiesengebieten. Auch Rauchen im Wald ist vom 1. März bis 31. Oktober nicht gestattet, weil jeder glimmende Gegenstand einen Brand verursachen kann. Auch die Feuerwehr in Hille war im Einsatz. Die Löschgruppen Hartum und Südhemmern rückten zu einem Böschungsbrand ans Spitzenend in Hartum aus. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte standen etwa zehn Quadratmeter Böschung in Brand. Ein Trupp unter Atemschutz führte umgehendend die Brandbekämpfung durch und konnte somit eine Ausbreitung verhindern.

Waldbrand auf dem Jakobsberg - Böschungsbrand in Hartum

Bei dem Waldbrand in Porta Westfalica waren etwa 30 Quadratmeter Unterholz an einer Böschung betroffen. © Foto: Michael Horst/Feuerwehr Porta Westfalica

Porta Westfalica/Hille (mt/mre). Zu einen Waldbrand auf dem Jakobsberg wurde die Freiwillige Feuerwehr Porta Westfalica am Pfingstmontag gegen 14.50 Uhr alarmiert. Die Einsatzkräfte konnten den Brand schnell löschen und so einen größeren Schaden verhindern. Auch in Hille hat es gebrannt.

Die Einsatzstelle lag am Kammweg auf dem Jakobsberg zwischen Fernsehturm und Porta Kanzel, berichtet Michael Horst von der Feuerwehr. Bereits auf der Anfahrt war eine deutliche Rauchentwicklung aus einem trockenen Waldstück auf Hausberger Seite sichtbar. Bei dem guten Wetter waren einige Ausflügler am Fernsehturm unterwegs und hatten den Brand gemeldet.

Böschungsbrand in Hille. - © Foto: Feuerwehr Hille
Böschungsbrand in Hille. - © Foto: Feuerwehr Hille

Die Feuerwehr konnte mit zwei Fahrzeugen auf dem Kammweg bis fast zur Brandstelle vorrücken. Der Brand konnte mit zwei C-Rohren schnell gelöscht werden, betroffen waren etwa 30 Quadratmeter Unterholz an einer Böschung. Die Brandursache ist momentan unbekannt, es wird eine weggeworfene Zigarettenkippe vermutet - die Brandstelle liegt nur wenige Meter neben dem Kammweg.

Wegen der anhaltenden Trockenheit und Wärme nimmt die Gefahr von Wald- und Flächenbränden auch im Stadtgebiet von Porta Westfalica deutlich zu. Die Feuerwehr warnt daher vor offenen Feuern in Wald- und Wiesengebieten. Auch Rauchen im Wald ist vom 1. März bis 31. Oktober nicht gestattet, weil jeder glimmende Gegenstand einen Brand verursachen kann.

Auch die Feuerwehr in Hille war im Einsatz. Die Löschgruppen Hartum und Südhemmern rückten zu einem Böschungsbrand ans Spitzenend in Hartum aus. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte standen etwa zehn Quadratmeter Böschung in Brand. Ein Trupp unter Atemschutz führte umgehendend die Brandbekämpfung durch und konnte somit eine Ausbreitung verhindern.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.