Porta Westfalica

Stadt lobt Heimatpreis aus

veröffentlicht

Porta Westfalica (mt/dh). Die Stadt Porta Westfalica vergibt zum zweiten Mal den vom Land Nordrhein-Westfalen geförderten Heimat-Preis. Mit ihm werden ehrenamtlich aktive Bürgerinnen und Bürger ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise für ihre Stadt oder Region im Bereich der Heimatpflege einsetzen. Bürger können örtliche Vereine, Gruppen, Organisationen oder Einzelpersonen vorschlagen. Berücksichtigt werden Projekte und Maßnahmen zur Stärkung und zum Erhalt lokaler Identität und einer damit verbundenen Stärkung der Gemeinschaft sowie Beitrag zur Erhaltung von Traditionen und zur Pflege des Brauchtums.

2019 freute sich Hans Münstermann, Vorsitzender des Bismarckbundes, dass sein Verein den ersten Preis gewann. - © Foto: Carsten Korfesmmeyer
2019 freute sich Hans Münstermann, Vorsitzender des Bismarckbundes, dass sein Verein den ersten Preis gewann. (© Foto: Carsten Korfesmmeyer)

Der Antragsvordruck steht auf der Internetseite der Stadt (www.portawestfalcia.de) oder im Rathaus 1, Kempstraße 1. Anzugeben sind mindestens eine Ansprechperson sowie eine Erläuterung des Projektes. Die Anträge können bis zum 30. Juni eingereicht werden.

Das Preisgeld beträgt 5.000 Euro. Bei drei Platzierten werden 2.500 Euro für den 1. Platz, 1.500 Euro für den 2. Platz und 1.000 Euro für den 3. Platz vergeben, bei zwei Platzierten sind es 3.000 und 2.000 Euro. Auch ein einziger Preisträger ist möglich.

Die Stadt zeichnete 2019 den Bismarckbund (2.500 Euro), die Erntejugend Nammen (1.500) und den Bürgerhaus-Verein (1.000) aus.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Porta WestfalicaStadt lobt Heimatpreis ausPorta Westfalica (mt/dh). Die Stadt Porta Westfalica vergibt zum zweiten Mal den vom Land Nordrhein-Westfalen geförderten Heimat-Preis. Mit ihm werden ehrenamtlich aktive Bürgerinnen und Bürger ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise für ihre Stadt oder Region im Bereich der Heimatpflege einsetzen. Bürger können örtliche Vereine, Gruppen, Organisationen oder Einzelpersonen vorschlagen. Berücksichtigt werden Projekte und Maßnahmen zur Stärkung und zum Erhalt lokaler Identität und einer damit verbundenen Stärkung der Gemeinschaft sowie Beitrag zur Erhaltung von Traditionen und zur Pflege des Brauchtums. Der Antragsvordruck steht auf der Internetseite der Stadt (www.portawestfalcia.de) oder im Rathaus 1, Kempstraße 1. Anzugeben sind mindestens eine Ansprechperson sowie eine Erläuterung des Projektes. Die Anträge können bis zum 30. Juni eingereicht werden. Das Preisgeld beträgt 5.000 Euro. Bei drei Platzierten werden 2.500 Euro für den 1. Platz, 1.500 Euro für den 2. Platz und 1.000 Euro für den 3. Platz vergeben, bei zwei Platzierten sind es 3.000 und 2.000 Euro. Auch ein einziger Preisträger ist möglich. Die Stadt zeichnete 2019 den Bismarckbund (2.500 Euro), die Erntejugend Nammen (1.500) und den Bürgerhaus-Verein (1.000) aus.