Porta Westfalica

22-Jähriger von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt

veröffentlicht

Ein 22-Jähriger ist bei einem Unfall in Porta Westfalica lebensgefährlich verletzt worden. Symbolfoto: MT-Archiv
Ein 22-Jähriger ist bei einem Unfall in Porta Westfalica lebensgefährlich verletzt worden. Symbolfoto: MT-Archiv

Porta Westfalica (mt/mre). Eine Autofahrerin hat am Samstagabend auf der Veltheimer Straße einen Fußgänger von hinten frontal erfasst. Wie die Polizei mitteilt, war die 72-Jährige mit ihrem Opel Astra gegen 19.55 Uhr in Richtung Ravensberger Straße unterwegs, als sie einen 22-jährigen Fußgänger übersah, der neben einem 20-Jährigen ebenfalls in Fahrtrichtung ging.

Die Autofahrerin erfasste den Fußgänger frontal von hinten. Dieser zog sich dabei lebensgefährlich Verletzungen zu, wurde am Unfallort notärztlich versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Sein Begleiter und die Autofahrerin blieben unverletzt. Die Unfallstelle wurde von der Polizei für zwei Stunden komplett gesperrt, es kam zu Verkehrsbehinderungen in dem Bereich.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Porta Westfalica22-Jähriger von Auto erfasst und lebensgefährlich verletztPorta Westfalica (mt/mre). Eine Autofahrerin hat am Samstagabend auf der Veltheimer Straße einen Fußgänger von hinten frontal erfasst. Wie die Polizei mitteilt, war die 72-Jährige mit ihrem Opel Astra gegen 19.55 Uhr in Richtung Ravensberger Straße unterwegs, als sie einen 22-jährigen Fußgänger übersah, der neben einem 20-Jährigen ebenfalls in Fahrtrichtung ging. Die Autofahrerin erfasste den Fußgänger frontal von hinten. Dieser zog sich dabei lebensgefährlich Verletzungen zu, wurde am Unfallort notärztlich versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Sein Begleiter und die Autofahrerin blieben unverletzt. Die Unfallstelle wurde von der Polizei für zwei Stunden komplett gesperrt, es kam zu Verkehrsbehinderungen in dem Bereich.