Möllbergen

Der Nikolaus kam beim Adventsmarkt in Möllbergen auf den Prüfstand der Kinder

veröffentlicht

Höhepunkt des Weihnachtsmarktes: Der Nikolaus verteilte kleine Geschenke an die Kinder. Foto: Grundmeier - © Picasa
Höhepunkt des Weihnachtsmarktes: Der Nikolaus verteilte kleine Geschenke an die Kinder. Foto: Grundmeier (© Picasa)

Porta Westfalica-Möllbergen (mt/dh). Die Lichter waren von Weitem zu sehen. Mit einem wundervoll illuminierten Weihnachtsmarkt ist Möllbergen in die Adventszeit gestartet.

Es war ein Weihnachtsmarkt, wie ihn Kinder und Erwachsene lieben. Mit viel Gesang und Musik, leckerem Essen und einer tollen „Christmas-Tombola“. Überall gab es etwas zu schauen und zu staunen, der Dorfverein hatte auch ein abwechslungsreiches Markt-Programm auf die Beine gestellt. Die Besucher honorierten das. „Es ist immer wieder schön hier und sehr stimmungsvoll“, meinte beispielsweise Heike Wehmeier. Die Möllberger würden sich viel Mühe geben und den Markt klein, aber fein halten. „Von den großen Weihnachtsmärkten, die fast schon wie Jahrmärkte sind, halten wir nicht so viel.“

Neben Auftritten des Kindergartens Löwenzahn, des Posaunenchors und des Kirchenchores war auch der Nikolaus in Möllbergen vor Ort. Der ließ sich Gedichte aufsagen und verteilte Geschenke. Die Kinder waren begeistert und fassten Nikolaus immer wieder in seinen langen Bart. Ganz so, als ob sie die Echtheit prüfen wollten.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MöllbergenDer Nikolaus kam beim Adventsmarkt in Möllbergen auf den Prüfstand der KinderPorta Westfalica-Möllbergen (mt/dh). Die Lichter waren von Weitem zu sehen. Mit einem wundervoll illuminierten Weihnachtsmarkt ist Möllbergen in die Adventszeit gestartet. Es war ein Weihnachtsmarkt, wie ihn Kinder und Erwachsene lieben. Mit viel Gesang und Musik, leckerem Essen und einer tollen „Christmas-Tombola“. Überall gab es etwas zu schauen und zu staunen, der Dorfverein hatte auch ein abwechslungsreiches Markt-Programm auf die Beine gestellt. Die Besucher honorierten das. „Es ist immer wieder schön hier und sehr stimmungsvoll“, meinte beispielsweise Heike Wehmeier. Die Möllberger würden sich viel Mühe geben und den Markt klein, aber fein halten. „Von den großen Weihnachtsmärkten, die fast schon wie Jahrmärkte sind, halten wir nicht so viel.“ Neben Auftritten des Kindergartens Löwenzahn, des Posaunenchors und des Kirchenchores war auch der Nikolaus in Möllbergen vor Ort. Der ließ sich Gedichte aufsagen und verteilte Geschenke. Die Kinder waren begeistert und fassten Nikolaus immer wieder in seinen langen Bart. Ganz so, als ob sie die Echtheit prüfen wollten.