Porta Westfalica

Auffahrunfall auf der B 482: Zwei Schwerverletzte nach Kollision von drei Autos

veröffentlicht

Das Cabrio des schwer verletzten BMW-Fahrers war extrem beschädigt. Der eingeklemmte Mann wurde mit schwerem Gerät aus dem Auto befreit. Fotos: Feuerwehr Porta/Michael Horst
Das Cabrio des schwer verletzten BMW-Fahrers war extrem beschädigt. Der eingeklemmte Mann wurde mit schwerem Gerät aus dem Auto befreit. Fotos: Feuerwehr Porta/Michael Horst

Porta Westfalica (mt/ps). Auf der B 482 hat es am Mittwochmorgen im Berufsverkehr gegen 7.20 Uhr einen schweren Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos gegeben. Wie die Polizei mitteilt, zogen sich ein BMW- sowie ein Ducato-Fahrer schwere Verletzungen zu. Ein weiterer Betroffener verletze sich leicht. Die Unfallstelle befand sich auf der B482 zwischen Hausberge und A2 in Höhe der Parktbuchten.

Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr ein Bielefelder (31) in einem Klein-Lkw gegen 7.20 Uhr auf der B 482 in Richtung der Autobahn. In Höhe der Parktbuchten musste er verkehrsbedingt halten. Der hinter ihm fahrende 51-jährige BMW-Fahrer aus Minden stoppte ebenfalls. Ein Hiller (37) der mit seinem Fiat Ducato folgte, fuhr aus bisher unbekannten Gründen auf den BMW auf. Dadurch wurde der Wagen des Mindeners unter den davorstehenden Iveco geschoben. Das Cabrio wurde hierbei total zerstört und der 51-Jährige im Auto eingeklemmt.

Ebenfalls in dem Unfall waren ein Fiat Ducato einer Handwerkerfirma und ein Iveco-Transporter involviert.
Ebenfalls in dem Unfall waren ein Fiat Ducato einer Handwerkerfirma und ein Iveco-Transporter involviert.

Die Feuerwehr befreite den Mann aufgrund der Schwere seiner Verletzungen umgehend aus dem Autowrack. Dazu wurde hydraulisches Rettungsgerät am Fahrzeug eingesetzt. Nach notärztlicher Behandlung brachte ihn eine Rettungswagenbesatzung, ebenso wie den 31-jährigen Beifahrer des Klein-Lkws, ins Mindener Klinikum. Der Ducato-Fahrer wurde in das Krankenhaus Bad Oeynhausen gebracht.

Die drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Bundesstraße musste nach der Unfallaufnahme gereinigt werden. Sie war in Richtung Autobahn bis 12 Uhr komplett gesperrt. Den Verkehr in Richtung Porta Westfalica leiteten die Einsatzkräfte über die angrenzende Parkbucht.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Porta WestfalicaAuffahrunfall auf der B 482: Zwei Schwerverletzte nach Kollision von drei AutosPorta Westfalica (mt/ps). Auf der B 482 hat es am Mittwochmorgen im Berufsverkehr gegen 7.20 Uhr einen schweren Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos gegeben. Wie die Polizei mitteilt, zogen sich ein BMW- sowie ein Ducato-Fahrer schwere Verletzungen zu. Ein weiterer Betroffener verletze sich leicht. Die Unfallstelle befand sich auf der B482 zwischen Hausberge und A2 in Höhe der Parktbuchten. Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr ein Bielefelder (31) in einem Klein-Lkw gegen 7.20 Uhr auf der B 482 in Richtung der Autobahn. In Höhe der Parktbuchten musste er verkehrsbedingt halten. Der hinter ihm fahrende 51-jährige BMW-Fahrer aus Minden stoppte ebenfalls. Ein Hiller (37) der mit seinem Fiat Ducato folgte, fuhr aus bisher unbekannten Gründen auf den BMW auf. Dadurch wurde der Wagen des Mindeners unter den davorstehenden Iveco geschoben. Das Cabrio wurde hierbei total zerstört und der 51-Jährige im Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite den Mann aufgrund der Schwere seiner Verletzungen umgehend aus dem Autowrack. Dazu wurde hydraulisches Rettungsgerät am Fahrzeug eingesetzt. Nach notärztlicher Behandlung brachte ihn eine Rettungswagenbesatzung, ebenso wie den 31-jährigen Beifahrer des Klein-Lkws, ins Mindener Klinikum. Der Ducato-Fahrer wurde in das Krankenhaus Bad Oeynhausen gebracht. Die drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Bundesstraße musste nach der Unfallaufnahme gereinigt werden. Sie war in Richtung Autobahn bis 12 Uhr komplett gesperrt. Den Verkehr in Richtung Porta Westfalica leiteten die Einsatzkräfte über die angrenzende Parkbucht.