Porta Westfalica

Ladendieb schlägt Detektiv nieder

veröffentlicht

Bei der Attacke des Diebes verletzte sich ein Ladendetektiv leicht. - © Karl-Josef Hildenbrand
Bei der Attacke des Diebes verletzte sich ein Ladendetektiv leicht. (© Karl-Josef Hildenbrand)

Porta Westfalica (mt/jhr). Ein 20-jähriger Mann hat im Media-Markt Barkhausen einen Ladendetektiv zu Boden geschlagen, der ihn bei einem Diebstahl ertappt hatte. Der Mann schlug zu, als der Detektiv ihn am Mittwochnachmittag um kurz vor 16 Uhr beim Verlassen des Geschäftes ansprach. Der Detektiv erlitt leichte Verletzungen.

Eine alarmierte Polizeistreife konnte den Flüchtigen im Rahmen der Fahndung später festnehmen. Zuvor hatte der Verdächtige noch vergeblich versucht, sich vor den Beamten in einem Gebüsch zu verstecken. Nach einer Nacht im Polizeigewahrsam wurde der 20-Jährige am Donnerstag in Absprache mit der Staatsanwaltschaft wieder entlassen. Allerdings musste der Mann eine Sicherheitsleistung bezahlen, da er über keinen Wohnsitz in Deutschland verfügt. Der 20-Jährige hatte in dem Markt einen Elektroartikel im Wert von 225 Euro entwendet.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

1 Kommentar

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Porta WestfalicaLadendieb schlägt Detektiv niederPorta Westfalica (mt/jhr). Ein 20-jähriger Mann hat im Media-Markt Barkhausen einen Ladendetektiv zu Boden geschlagen, der ihn bei einem Diebstahl ertappt hatte. Der Mann schlug zu, als der Detektiv ihn am Mittwochnachmittag um kurz vor 16 Uhr beim Verlassen des Geschäftes ansprach. Der Detektiv erlitt leichte Verletzungen. Eine alarmierte Polizeistreife konnte den Flüchtigen im Rahmen der Fahndung später festnehmen. Zuvor hatte der Verdächtige noch vergeblich versucht, sich vor den Beamten in einem Gebüsch zu verstecken. Nach einer Nacht im Polizeigewahrsam wurde der 20-Jährige am Donnerstag in Absprache mit der Staatsanwaltschaft wieder entlassen. Allerdings musste der Mann eine Sicherheitsleistung bezahlen, da er über keinen Wohnsitz in Deutschland verfügt. Der 20-Jährige hatte in dem Markt einen Elektroartikel im Wert von 225 Euro entwendet.