Holzhausen

Anbau gerät in Brand - Feuerwehr verhindert Übergreifen auf Wohnhaus

veröffentlicht

Die Freiwillige Feuerwehr Porta Westfalica musste am Freitagmorgen zu einem Einsatz in den Parkweg in Holzhausen ausrücken. Dort war ein Anbau eines Einfamilienhauses in Brand geraten. - © Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst
Die Freiwillige Feuerwehr Porta Westfalica musste am Freitagmorgen zu einem Einsatz in den Parkweg in Holzhausen ausrücken. Dort war ein Anbau eines Einfamilienhauses in Brand geraten. (© Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst)

Porta Westfalica-Holzhausen (mt/mei). Die Freiwillige Feuerwehr Porta Westfalica musste am Freitagmorgen zu einem Einsatz in den Parkweg in Holzhausen ausrücken. Dort war ein Anbau eines Einfamilienhauses in Brand geraten. Die Kräfte konnten ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern. Verletzt wurde niemand.

Die Alarmierung ging gegen 9.06 Uhr ein, beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Anbau bereits in Vollbrand, teilte Pressesprecher Michael Horst mit. Das Feuer hatte auch bereits auf angrenzende Büsche und gelagerte Reifen übergegriffen und mehrere Fenster des Hauses durchschlagen. Im Bereich des Anbaus befand sich ebenfalls der Kellereingang und ein Kellerfenster. Die Bewohner der Hauses, zwei Erwachsene und ein Kind, hatten das Haus laut Horst aus eigener Kraft verlassen können. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintarfen, holte eine Person noch drei Hunde aus dem Wohnhaus, die das Feuer ebenfalls unbeschadet überstanden haben. Die Bewohner wurden vom Rettungsdienst betreut und kamen bei Nachbarn unter, heißt es.

- © Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst
(© Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst)

Die Feuerwehr setzte zur Brandbekämpfung drei C-Rohre im Außen- und Innenbereich ein. Ein Übergreifen der Flammen auf das Haus und eine weitere Ausdehnung konnten verhindert werden. Das Wohnhaus wurde mit einem Hochdrucklüfter entraucht, eine Wärmebildkamera wurde zur Kontrolle der Brandstelle eingesetzt, so Horst.

Gegen 10.20 Uhr konnte der Einsatz beendet werden. Zu Schadenshöhe und Brandursache konnte die Feuerwehr keine Angaben machen. Vor Ort waren Kräfte der hauptamtlichen Feuer- und Rettungswache, die ehrenamtlichen Löschgruppen Holzhausen, Holtrup-Vennebeck-Costedt, Barkhausen und Hausberge sowie der Einsatzführungsdienst und Einsatzdokumentation. Einsatzleiter war Daniel Hesseling.

- © Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

HolzhausenAnbau gerät in Brand - Feuerwehr verhindert Übergreifen auf WohnhausPorta Westfalica-Holzhausen (mt/mei). Die Freiwillige Feuerwehr Porta Westfalica musste am Freitagmorgen zu einem Einsatz in den Parkweg in Holzhausen ausrücken. Dort war ein Anbau eines Einfamilienhauses in Brand geraten. Die Kräfte konnten ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern. Verletzt wurde niemand. Die Alarmierung ging gegen 9.06 Uhr ein, beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Anbau bereits in Vollbrand, teilte Pressesprecher Michael Horst mit. Das Feuer hatte auch bereits auf angrenzende Büsche und gelagerte Reifen übergegriffen und mehrere Fenster des Hauses durchschlagen. Im Bereich des Anbaus befand sich ebenfalls der Kellereingang und ein Kellerfenster. Die Bewohner der Hauses, zwei Erwachsene und ein Kind, hatten das Haus laut Horst aus eigener Kraft verlassen können. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintarfen, holte eine Person noch drei Hunde aus dem Wohnhaus, die das Feuer ebenfalls unbeschadet überstanden haben. Die Bewohner wurden vom Rettungsdienst betreut und kamen bei Nachbarn unter, heißt es. Die Feuerwehr setzte zur Brandbekämpfung drei C-Rohre im Außen- und Innenbereich ein. Ein Übergreifen der Flammen auf das Haus und eine weitere Ausdehnung konnten verhindert werden. Das Wohnhaus wurde mit einem Hochdrucklüfter entraucht, eine Wärmebildkamera wurde zur Kontrolle der Brandstelle eingesetzt, so Horst. Gegen 10.20 Uhr konnte der Einsatz beendet werden. Zu Schadenshöhe und Brandursache konnte die Feuerwehr keine Angaben machen. Vor Ort waren Kräfte der hauptamtlichen Feuer- und Rettungswache, die ehrenamtlichen Löschgruppen Holzhausen, Holtrup-Vennebeck-Costedt, Barkhausen und Hausberge sowie der Einsatzführungsdienst und Einsatzdokumentation. Einsatzleiter war Daniel Hesseling.