Holtrup

Schwerste Verletzungen: 21-Jähriger bei Unfall im Wagen eingeklemmt

veröffentlicht

- © Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst
(© Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst)

Porta Westfalica-Holtrup (cb/mt). In der Nacht zu Freitag ist ein 21-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall in Porta Westfalica-Holtrup schwer verunglückt. Die Feuerwehr musste den Mann aus seinem Fahrzeug befreien. Der Schwerstverletzte wurde ins Johannes-Wesling-Klinikum gebracht.

Der 21-jährige Fahrer wurde schwerstverletzt aus dem Wrack geborgen. - © Bendig
Der 21-jährige Fahrer wurde schwerstverletzt aus dem Wrack geborgen. (© Bendig)

Der Unfall ereignete sich gegen 23.50 Uhr auf der Holtruper Straße auf Höhe der Einmündung Staffelweg in Fahrtrichtung Vlotho. Der junge Mann touchierte mit seinem BMW ein Straßenschild auf einer Verkehrsinsel, kam ins Schleudern und schlug in der Böschung des Straßengrabens ein. Das Fahrzeug überschlug sich dabei und blieb auf dem Dach im Straßengraben liegen.

Ein zufällig an der Unfallstelle vorbeikommender Unfallzeuge verständigte Polizei und Rettungskräfte. Die 30 Kräfte der Löschgruppe Holzhausen, sowie der Löschgruppe Holtrup-Vennebeck –Costedt und der hauptamtlichen Wache der Freiwilligen Feuerwehr Porta Westfalica mussten den eingeklemmten Mann aus dem Wrack befreien.

Nach Rettung des 21-Jährigen wurden die angrenzenden Ackerflächen auf weitere betroffene Personen abgesucht, dabei wurde auch eine Wärmebildkamera eingesetzt. Die Suche wurde vorsichtshalber durchgeführt, da zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt war, ob sich weitere Personen im Fahrzeug befunden hatten.

Die Unfallstelle war zur Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten noch bis circa halb drei gesperrt.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

HoltrupSchwerste Verletzungen: 21-Jähriger bei Unfall im Wagen eingeklemmtPorta Westfalica-Holtrup (cb/mt). In der Nacht zu Freitag ist ein 21-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall in Porta Westfalica-Holtrup schwer verunglückt. Die Feuerwehr musste den Mann aus seinem Fahrzeug befreien. Der Schwerstverletzte wurde ins Johannes-Wesling-Klinikum gebracht. Der Unfall ereignete sich gegen 23.50 Uhr auf der Holtruper Straße auf Höhe der Einmündung Staffelweg in Fahrtrichtung Vlotho. Der junge Mann touchierte mit seinem BMW ein Straßenschild auf einer Verkehrsinsel, kam ins Schleudern und schlug in der Böschung des Straßengrabens ein. Das Fahrzeug überschlug sich dabei und blieb auf dem Dach im Straßengraben liegen. Ein zufällig an der Unfallstelle vorbeikommender Unfallzeuge verständigte Polizei und Rettungskräfte. Die 30 Kräfte der Löschgruppe Holzhausen, sowie der Löschgruppe Holtrup-Vennebeck –Costedt und der hauptamtlichen Wache der Freiwilligen Feuerwehr Porta Westfalica mussten den eingeklemmten Mann aus dem Wrack befreien. Nach Rettung des 21-Jährigen wurden die angrenzenden Ackerflächen auf weitere betroffene Personen abgesucht, dabei wurde auch eine Wärmebildkamera eingesetzt. Die Suche wurde vorsichtshalber durchgeführt, da zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt war, ob sich weitere Personen im Fahrzeug befunden hatten. Die Unfallstelle war zur Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten noch bis circa halb drei gesperrt.