Porta Westfalica

A2: Auto geht nach Unfall in Flammen auf - Reisebus mit 73 Kindern fährt auf haltendes Auto

veröffentlicht

Symbolfoto: MT-Archiv
Symbolfoto: MT-Archiv

Porta Westfalica (mt/jhr). Bei einem Unfall auf der A2 ist am frühen Freitagmorgen eine Frau verletzt worden. Die Insassen eines Reisebusses - darunter 73 Kinder - kamen mit dem Schrecken davon, als ihr Bus auf ein haltendes Auto auffuhr.

Zu dem Unfall kam es am frühen Freitagmorgen. Ein 19-jähriger Autofahrer aus Garbsen war auf der A 2 zwischen den Anschlussstellen Bad Eilsen und Veltheim, kurz vor der Kuppe des Bad Eilsener Berges, in Fahrtrichtung Dortmund unterwegs, als er aus ungeklärter Ursache mit seinem Auto von der Fahrbahn abkam. Das Auto prallte gegen die rechte Schutzplanke. Bevor sein Pkw in Flammen aufging, konnte sich der junge Mann unverletzt aus seinem Fahrzeug befreien. Kurz darauf fuhr der 39-jährige Fahrer eines mit 81 Personen besetzten Reisebusses aus den Niederlanden mit geringer Geschwindigkeit auf einen an der Unfallstelle wartendes Auto auf. Dabei wurde eine 26-jährige Berlinerin, die auf dem Beifahrersitz im Auto saß, leicht verletzt. Alle Businsassen blieben glücklicherweise unverletzt. An den unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 11.000 Euro. Die Fahrbahn der A 2 in Richtung Dortmund war bis 4 Uhr teilweise gesperrt. Der Verkehr staute sich auf einer Länge von bis zu drei Kilometer.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Porta WestfalicaA2: Auto geht nach Unfall in Flammen auf - Reisebus mit 73 Kindern fährt auf haltendes AutoPorta Westfalica (mt/jhr). Bei einem Unfall auf der A2 ist am frühen Freitagmorgen eine Frau verletzt worden. Die Insassen eines Reisebusses - darunter 73 Kinder - kamen mit dem Schrecken davon, als ihr Bus auf ein haltendes Auto auffuhr. Zu dem Unfall kam es am frühen Freitagmorgen. Ein 19-jähriger Autofahrer aus Garbsen war auf der A 2 zwischen den Anschlussstellen Bad Eilsen und Veltheim, kurz vor der Kuppe des Bad Eilsener Berges, in Fahrtrichtung Dortmund unterwegs, als er aus ungeklärter Ursache mit seinem Auto von der Fahrbahn abkam. Das Auto prallte gegen die rechte Schutzplanke. Bevor sein Pkw in Flammen aufging, konnte sich der junge Mann unverletzt aus seinem Fahrzeug befreien. Kurz darauf fuhr der 39-jährige Fahrer eines mit 81 Personen besetzten Reisebusses aus den Niederlanden mit geringer Geschwindigkeit auf einen an der Unfallstelle wartendes Auto auf. Dabei wurde eine 26-jährige Berlinerin, die auf dem Beifahrersitz im Auto saß, leicht verletzt. Alle Businsassen blieben glücklicherweise unverletzt. An den unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 11.000 Euro. Die Fahrbahn der A 2 in Richtung Dortmund war bis 4 Uhr teilweise gesperrt. Der Verkehr staute sich auf einer Länge von bis zu drei Kilometer.