Die Feuerwehrleitung mit einigen erfolgreichen Lehrgangsteilnehmern sowie Tim Belling (Vierter von rechts), dem Leiter der Barkhauser Jugendgruppe, die seit 40 Jahren besteht.
? - © Foto: Lutz Altenhöner/pr
Die Feuerwehrleitung mit einigen erfolgreichen Lehrgangsteilnehmern sowie Tim Belling (Vierter von rechts), dem Leiter der Barkhauser Jugendgruppe, die seit 40 Jahren besteht.
? (© Foto: Lutz Altenhöner/pr)

Barkhausen

Barkhauser Löschgruppe 57 Mal alarmiert

veröffentlicht

Porta Westfalica-Barkhausen (mt/dh). Das Jahr 2018 brachte der Feuerwehr Barkhausen ein Mehr an Arbeit. Dies geht aus der Bilanz hervor, die Löschgruppenführer Tobias Gebert in der Jahresversammlung präsentierte. Er berichtete, dass Barkhausen 57 Alarmierungen zu verzeichnen hatte.Das waren 27 mehr als im Jahr 2017. 21 Mal rückt die Wehr zu Brandeinsätzen aus, sieben Einätze fielen in die Kategorie technische Hilfe (etwa nach Verkehrsunfällen), 27 Mal lösten Brandmeldeanlagen den Alarm aus, ohne dass dies größere Einsätze nach sich zog.

Die Personalstärke lag am Ende des Berichtsjahres bei 17 aktiven Mitgliedern. Die Löschgruppe freut sich über zwei Jugendliche, die nun zur aktiven Wehr gehören. Beim Stadtfeuerwehrtag wurde Dominik Meier zum Hauptfeuerwehrmann befördert .Die beste Dienstbeteiligung konnte Christoph Bente aufweisen.

Ein Meilenstein für die Löschgruppe war die offizielle Fertigstellung des Gerätehaus.Obwohl anfangs noch einige Restarbeiten zu erledigen waren, verfügt die Wehr seit dem vergangenen Jahr über einen modernen Standort. 15 Gruppen nutzten bereits die Möglichkeit, an der eingebauten Übungs-Brandmeldeanlage zu trainieren.

Zu den örtlichen Aktivitäten zählte das Anbringen der Weihnachtsbeleuchtung an der Portastraße und die Beteiligung am Weihnachtsmarkt.

Auf ein besonderes Jubiläum wies der Jugendwart die Versammlung hin: Die Jugendfeuerwehr gibt es seit 40 Jahren. Gründungstag war der 1. Februar 1979. Zur Zeit hat die Jugendgruppe elf Mitglieder. Jugendwart Tim Belling bedankte sich bei seinem Unterstützerteam Benjamin Meier, Dominik Meier und Jan Woldarczyk. Zu den Attraktionen 2019 zählt die Fahrt zum Zeltlager in Otterndorf.

Der Musikzug verzeichnete zahlreiche Auftritte. Stationen waren unter anderem der Stadtfeuerwehrtag, das Hafenkonzert in Minden, der 60.Geburtstag des Spielmannszugs Eisbergen, das Stadtfest in Porta, der Weihnachtmarkt in Barkhausen und das Weihnachtskonzert. Zwei Neuaufnahmen verstärkten den Musikzug im Berichtsjahr.. Ein Personalwechsel mit Jens Kütenbrink als Musikzugführer war ebenfalls zu vermelden.

Stellvertretender Wehrführer, Detlef Bake informierte die Versammlung, dass die Feuerwehr Porta Westfalica im vorigen Jahr zu beachtlichen 460 Einsätzen ausrückte.

Stadtjugendfeuerwehrwart Peter Kornienka berichtete, dass die Nachwuchsabteilung aus 225 Mädchen und Jungen besteht. Neu im Amt des stellvertretenden Jugendfeuerwehrwartes ist Andreas Wehking. Er löst Andreas Korff ab.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

BarkhausenBarkhauser Löschgruppe 57 Mal alarmiertPorta Westfalica-Barkhausen (mt/dh). Das Jahr 2018 brachte der Feuerwehr Barkhausen ein Mehr an Arbeit. Dies geht aus der Bilanz hervor, die Löschgruppenführer Tobias Gebert in der Jahresversammlung präsentierte. Er berichtete, dass Barkhausen 57 Alarmierungen zu verzeichnen hatte.Das waren 27 mehr als im Jahr 2017. 21 Mal rückt die Wehr zu Brandeinsätzen aus, sieben Einätze fielen in die Kategorie technische Hilfe (etwa nach Verkehrsunfällen), 27 Mal lösten Brandmeldeanlagen den Alarm aus, ohne dass dies größere Einsätze nach sich zog. Die Personalstärke lag am Ende des Berichtsjahres bei 17 aktiven Mitgliedern. Die Löschgruppe freut sich über zwei Jugendliche, die nun zur aktiven Wehr gehören. Beim Stadtfeuerwehrtag wurde Dominik Meier zum Hauptfeuerwehrmann befördert .Die beste Dienstbeteiligung konnte Christoph Bente aufweisen. Ein Meilenstein für die Löschgruppe war die offizielle Fertigstellung des Gerätehaus.Obwohl anfangs noch einige Restarbeiten zu erledigen waren, verfügt die Wehr seit dem vergangenen Jahr über einen modernen Standort. 15 Gruppen nutzten bereits die Möglichkeit, an der eingebauten Übungs-Brandmeldeanlage zu trainieren. Zu den örtlichen Aktivitäten zählte das Anbringen der Weihnachtsbeleuchtung an der Portastraße und die Beteiligung am Weihnachtsmarkt. Auf ein besonderes Jubiläum wies der Jugendwart die Versammlung hin: Die Jugendfeuerwehr gibt es seit 40 Jahren. Gründungstag war der 1. Februar 1979. Zur Zeit hat die Jugendgruppe elf Mitglieder. Jugendwart Tim Belling bedankte sich bei seinem Unterstützerteam Benjamin Meier, Dominik Meier und Jan Woldarczyk. Zu den Attraktionen 2019 zählt die Fahrt zum Zeltlager in Otterndorf. Der Musikzug verzeichnete zahlreiche Auftritte. Stationen waren unter anderem der Stadtfeuerwehrtag, das Hafenkonzert in Minden, der 60.Geburtstag des Spielmannszugs Eisbergen, das Stadtfest in Porta, der Weihnachtmarkt in Barkhausen und das Weihnachtskonzert. Zwei Neuaufnahmen verstärkten den Musikzug im Berichtsjahr.. Ein Personalwechsel mit Jens Kütenbrink als Musikzugführer war ebenfalls zu vermelden. Stellvertretender Wehrführer, Detlef Bake informierte die Versammlung, dass die Feuerwehr Porta Westfalica im vorigen Jahr zu beachtlichen 460 Einsätzen ausrückte. Stadtjugendfeuerwehrwart Peter Kornienka berichtete, dass die Nachwuchsabteilung aus 225 Mädchen und Jungen besteht. Neu im Amt des stellvertretenden Jugendfeuerwehrwartes ist Andreas Wehking. Er löst Andreas Korff ab.