Der Kammerchor Porta Westfalica sucht für sein neues Programm Verstärkung. Archivfoto: Rolf Graff
Der Kammerchor Porta Westfalica sucht für sein neues Programm Verstärkung. Archivfoto: Rolf Graff

Porta Westfalica

Kammerchor sucht Verstärkung

veröffentlicht

Porta Westfalica (mt/lies). 30 Jahre Kammerchor Porta Westfalica mit fast 120 Konzerten sind für die Sängerinnen und Sänger kein Grund, es ruhiger angehen zu lassen. Im Gegenteil: Der Kammerchor startet in diesem Jahr mit einem neuen Projekt.

Während die Festkonzerte zum runden Geburtstag im Zeichen der Romantik mit Werken von Brahms und Schubert standen, widmet sich der Kammerchor mit frischem Elan der Musikepoche des Barock. Auf dem Programm stehen Werke von Antonio Vivaldi und Johann Sebastian Bach.

Das „Gloria“ von Vivaldi ist wohl das bekannteste Werk und zählt zu seinen bedeutendsten kirchenmusikalischen Schöpfungen. Mit dieser Komposition startete der Kammerchor im Jahr 1988 auch seine Projektarbeit und kehrt nun quasi zu seinen Wurzeln zurück. Das „Gloria in excelsis Deo“ von Bach ist fast notengetreu dem Kyrie und Gloria entnommen, die später zur h-Moll-Messe erweitert wurde. Es ist ein dreisätziges Werk für zwei Solisten, einen fünfstimmigen Chor und eine typisch barocke Orchesterbesetzung mit Flöten, Oboen, Trompeten, Pauken und Streichern.

All das will der Kammerchor in seinen Konzerten darbieten: am 29. September in Porta Westfalica, zwei weitere Aufführungen finden in Genthin und Tangermünde in Sachsen-Anhalt statt. Damit bei den Konzerten nichts schief geht, fährt der Chor im Mai zu einem intensiven Probenwochenende in der Landesmusikakademie im Westmünsterland. Für sein neues Jahresprogramm sucht der Chor Verstärkung. Einzige Voraussetzung für neue Sängerinnen und Sänger: Freude am Singen und Lust, interessante Musikwerke in einer netten Chorgemeinschaft kennen zu lernen. Proben finden außerhalb der Schulferien jeden Donnerstag von 20 bis 22 Uhr im Forum des Städtischen Gymnasiums Porta Westfalica, Hoppenstraße 48, statt. Für Rückfragen steht der Chorleiter Georg Kindt zur Verfügung: Telefon (0571) 398 25 25 oder (0170) 55 310 55, E-Mail: g.kindt@t-online.de.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Porta WestfalicaKammerchor sucht VerstärkungPorta Westfalica (mt/lies). 30 Jahre Kammerchor Porta Westfalica mit fast 120 Konzerten sind für die Sängerinnen und Sänger kein Grund, es ruhiger angehen zu lassen. Im Gegenteil: Der Kammerchor startet in diesem Jahr mit einem neuen Projekt. Während die Festkonzerte zum runden Geburtstag im Zeichen der Romantik mit Werken von Brahms und Schubert standen, widmet sich der Kammerchor mit frischem Elan der Musikepoche des Barock. Auf dem Programm stehen Werke von Antonio Vivaldi und Johann Sebastian Bach. Das „Gloria“ von Vivaldi ist wohl das bekannteste Werk und zählt zu seinen bedeutendsten kirchenmusikalischen Schöpfungen. Mit dieser Komposition startete der Kammerchor im Jahr 1988 auch seine Projektarbeit und kehrt nun quasi zu seinen Wurzeln zurück. Das „Gloria in excelsis Deo“ von Bach ist fast notengetreu dem Kyrie und Gloria entnommen, die später zur h-Moll-Messe erweitert wurde. Es ist ein dreisätziges Werk für zwei Solisten, einen fünfstimmigen Chor und eine typisch barocke Orchesterbesetzung mit Flöten, Oboen, Trompeten, Pauken und Streichern. All das will der Kammerchor in seinen Konzerten darbieten: am 29. September in Porta Westfalica, zwei weitere Aufführungen finden in Genthin und Tangermünde in Sachsen-Anhalt statt. Damit bei den Konzerten nichts schief geht, fährt der Chor im Mai zu einem intensiven Probenwochenende in der Landesmusikakademie im Westmünsterland. Für sein neues Jahresprogramm sucht der Chor Verstärkung. Einzige Voraussetzung für neue Sängerinnen und Sänger: Freude am Singen und Lust, interessante Musikwerke in einer netten Chorgemeinschaft kennen zu lernen. Proben finden außerhalb der Schulferien jeden Donnerstag von 20 bis 22 Uhr im Forum des Städtischen Gymnasiums Porta Westfalica, Hoppenstraße 48, statt. Für Rückfragen steht der Chorleiter Georg Kindt zur Verfügung: Telefon (0571) 398 25 25 oder (0170) 55 310 55, E-Mail: g.kindt@t-online.de.