Mitarbeiter eines Unternehmens für Umwelttechnik arbeiten am Dienstag (21.04.2009) an Solaranlagen auf einem Dach des Volkswagen Werkes in Wolfsburg. Auf den Dächern des Stammwerkes war am Dienstag (21.04.) die größte Solaranlage Norddeutschlands in Betrieb genommen worden. Die Photovoltaik-Anlage hat die Größe von sechs Fußballfeldern. Mit der neuen Solar-Anlage am Standort Wolfsburg soll über 1600 Tonnen CO2 im Jahr eingespart werden. Insgesamt wurden 21 400 Solarmodule mit einer Fläche von 41 500 Quadratmetern verbaut, die Leistung beträgt rund 3,3 Megawatt. Mit dem gewonnenen Strom, der in das normale Netz eingespeist wird, könnten über ein Jahr etwa 740 Vier-Personen-Haushalte versorgt werden. Foto:Holger Hollemann dpa/lni (zu lni 0306 vom 21.04.2009) +++(c) dpa - Bildfunk+++ - © A2882 Holger Hollemann
Mitarbeiter eines Unternehmens für Umwelttechnik arbeiten am Dienstag (21.04.2009) an Solaranlagen auf einem Dach des Volkswagen Werkes in Wolfsburg. Auf den Dächern des Stammwerkes war am Dienstag (21.04.) die größte Solaranlage Norddeutschlands in Betrieb genommen worden. Die Photovoltaik-Anlage hat die Größe von sechs Fußballfeldern. Mit der neuen Solar-Anlage am Standort Wolfsburg soll über 1600 Tonnen CO2 im Jahr eingespart werden. Insgesamt wurden 21 400 Solarmodule mit einer Fläche von 41 500 Quadratmetern verbaut, die Leistung beträgt rund 3,3 Megawatt. Mit dem gewonnenen Strom, der in das normale Netz eingespeist wird, könnten über ein Jahr etwa 740 Vier-Personen-Haushalte versorgt werden. Foto:Holger Hollemann dpa/lni (zu lni 0306 vom 21.04.2009) +++(c) dpa - Bildfunk+++ (© A2882 Holger Hollemann)

Porta Westfalica

Solarkataster zeigt Portas Sonnenseiten

Thomas Lieske

Porta Westfalica (mt). Es wirkt, als wäre eine Gummibärchentüte über einer Landkarte ausgekippt. Grün, gelb und rot sind die Flecken auf der Karte von...
Registrieren
Registrieren & Bezahlart wählen
Inhalte mit diesem Symbol sind kostenpflichtig

Einige Artikel auf MT.de sind kostenpflichtig. Wir markieren solche Artikel mit dem Plus-Symbol. Sie können MT.de für einen freien Zugang abonnieren (ab 2,- € / Monat), einen Tagespass erwerben (0,99 € / 24 Stunden) oder den Artikel einzeln beziehen (0,79 €).

Bitte registrieren Sie sich und wählen die gewünschte Zahlart. Eine Registrierung auf MT.de ist notwendig, damit sie den gewünschten Zugang auf mehreren Geräten nutzen können.

Weitere Informationen zum Bezahlmodell und den Kosten auf MT.de gibt es hier.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.