Nackte Gewalt: Warum Frauen den Terror in Konzentrationslagern anders erlebt haben als Männer

Michael Grundmeier

Gruppenbild mit der Referentin (Vierte von links): Eine Gruppe des Portaner Gymnasiums hörte sich Ulrike Jensens Vortag an und und stellte zahlreiche Fragen. Die Schüler wollen demnächst Auschwitz besuchen. Foto: Michael Grundmeier - © Picasa
Gruppenbild mit der Referentin (Vierte von links): Eine Gruppe des Portaner Gymnasiums hörte sich Ulrike Jensens Vortag an und und stellte zahlreiche Fragen. Die Schüler wollen demnächst Auschwitz besuchen. Foto: Michael Grundmeier (© Picasa)

Porta Westfalica (mig). Ulrike Jensen hat erschütternde Dokumente mitgebracht. Die Historikerin und Gedenkstättenpädagogin berichtet im Bürgerhaus über die spezifische Situation weiblicher KZ-Häftlinge. Dazu hat der Vereins „KZ-Gedenk- und Dokumentationsstätte Porta Westfalica“ eingeladen.