Spektakel und Spannung beim Möllberger Spielfest

veröffentlicht

Porta Westfalica-Möllbergen (mt/GB). In ein riesiges Spieleparadies verwandelte sich kürzlich das Gelände am Möllberger Vereinszentrum. Mehr als 1.000 Jungen und Mädchen kamen, um mit 33 kostenlose Attraktionen, darunter brandneue Knüller wie eine Carrerabahn-XXL und ein acht Meter hoher Spielplatz, Spaß zu haben. Veranstalter war der Möllberger Sportverein.

Doch nicht nur Spektakuläres wie der 15 Meter lange Krabbelriese oder das pfeilschnelle Interactive Play System lockten, viele Kinder genossen auch Klassiker wie den Führerschein auf einem echten Bagger, den Ballon am Kran und die Sechsfach-Trampolinanlage. Die kleinsten Besucher begeisterten sich vorwiegend für das Kinderschminken oder den Einsatz am Feuerwehrschlauch.

„Rund 1.000 Kinder mit ihren Eltern, Großeltern und Freunden sind neuer Rekord“ freute sich Mitorganisator Thomas Richter. Diesen Erfolg möglich machten rund 120 freiwillige Helfer des Möllberger Sportvereins sowie zahlreiche Partner und Sponsoren.

Geglückt ist der Generationenwechsel bei den beiden Kult-Clowns Gaby und Claudia, die nach mehr als einem Dutzend Kinderspielfesten den Staffelstab an ihre Töchter Maren Büsching und Laura Rose übergaben. Beide waren schon als Kinder Gast in Möllbergen und sorgten jetzt selbst für glänzende Augen.

Als Finale gab es die traditionelle Verlosung mit attraktiven Preisen. Die Gewinner der Mountainbikes konnten zunächst gar nicht glauben, dass sie das nagelneue Markenrad jetzt einfach so mit nach Hause nehmen durften.

„Die tun hier wirklich etwas für die Familien, alles ist kostenlos, und das Riesenangebot ist an einem Nachmittag kaum zu schaffen“, brachte eine Mutter aus Löhne die Meinung der großen und kleinen Besucher und Besucherinnen auf den Punkt. Dann brachte sie ihre Kinder zum Segway-Parcours und ging selbst zum Dorfplatz, wo im Schatten der alten Bäume ein Cappuccino auf sie wartete.

Ein bunter Nachmittag – durchaus im Wortsinn. Das Möllberger Kinderspielfest ist die mit Abstand größte Veranstaltung dieser Art in Porta Westfalica. Foto: pr - © pr

Copyright © Mindener Tageblatt 2018
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Spektakel und Spannung beim Möllberger SpielfestPorta Westfalica-Möllbergen (mt/GB). In ein riesiges Spieleparadies verwandelte sich kürzlich das Gelände am Möllberger Vereinszentrum. Mehr als 1.000 Jungen und Mädchen kamen, um mit 33 kostenlose Attraktionen, darunter brandneue Knüller wie eine Carrerabahn-XXL und ein acht Meter hoher Spielplatz, Spaß zu haben. Veranstalter war der Möllberger Sportverein. Doch nicht nur Spektakuläres wie der 15 Meter lange Krabbelriese oder das pfeilschnelle Interactive Play System lockten, viele Kinder genossen auch Klassiker wie den Führerschein auf einem echten Bagger, den Ballon am Kran und die Sechsfach-Trampolinanlage. Die kleinsten Besucher begeisterten sich vorwiegend für das Kinderschminken oder den Einsatz am Feuerwehrschlauch. „Rund 1.000 Kinder mit ihren Eltern, Großeltern und Freunden sind neuer Rekord“ freute sich Mitorganisator Thomas Richter. Diesen Erfolg möglich machten rund 120 freiwillige Helfer des Möllberger Sportvereins sowie zahlreiche Partner und Sponsoren. Geglückt ist der Generationenwechsel bei den beiden Kult-Clowns Gaby und Claudia, die nach mehr als einem Dutzend Kinderspielfesten den Staffelstab an ihre Töchter Maren Büsching und Laura Rose übergaben. Beide waren schon als Kinder Gast in Möllbergen und sorgten jetzt selbst für glänzende Augen. Als Finale gab es die traditionelle Verlosung mit attraktiven Preisen. Die Gewinner der Mountainbikes konnten zunächst gar nicht glauben, dass sie das nagelneue Markenrad jetzt einfach so mit nach Hause nehmen durften. „Die tun hier wirklich etwas für die Familien, alles ist kostenlos, und das Riesenangebot ist an einem Nachmittag kaum zu schaffen“, brachte eine Mutter aus Löhne die Meinung der großen und kleinen Besucher und Besucherinnen auf den Punkt. Dann brachte sie ihre Kinder zum Segway-Parcours und ging selbst zum Dorfplatz, wo im Schatten der alten Bäume ein Cappuccino auf sie wartete.