Oben ohne zum Willi: Mit dem Doppeldeckerbus zum Kaiser-Denkmal

Kerstin Rickert

Mit dem neuen Kaiser-Wilhelm-Bus haben Mindener am Wochenende eine direkte Verbindungvon Kanzlers Weide zum Denkmal. Doch das Projekt soll mehr sein, als nur ein Nahverkehrs-Angebot.

- © Kerstin Rickert
(© Kerstin Rickert)

Minden/Porta Westfalica (kr). Kein Kaiserwetter, sondern Regen begleitet Ratsmitglieder aus Minden und Porta Westfalica, als sich der Kaiser-Wilhelm-Bus auf Kanzlers Weide in Bewegung setzt. Der auffällige rote Doppeldecker bringt die Reisegruppe auf Einladung von Minden Marketing und Stadt Minden zum wiedereröffneten Kaiser-Wilhelm-Denkmal. Die Premierenfahrt ist zugleich Werbung für ein neues touristisches Angebot. Ab kommendem Wochenende fährt der sogenannte „Minden-Porta-Erlebnisbus“ regelmäßig an den Wochenenden von Minden zum Kaiser in Porta.