Straßensanierung ohne Anwohnerbeiträge?

Dirk Haunhorst

Auf eine „Deckenerneuerung mit Asphaltbewehrung“ setzt die Ratsmehrheit, damit Anwohnerbeiträge vermieden werden. Die Verwaltung bezweifelt, dass diese oberflächliche Lösung von Dauer ist. Foto: Uwe Zucchi /dpa - © Uwe Zucchi
Auf eine „Deckenerneuerung mit Asphaltbewehrung“ setzt die Ratsmehrheit, damit Anwohnerbeiträge vermieden werden. Die Verwaltung bezweifelt, dass diese oberflächliche Lösung von Dauer ist. Foto: Uwe Zucchi /dpa (© Uwe Zucchi)

Porta Westfalica (mt). Die Auseinandersetzung über die Sanierung der Barbarastraße in Nammen hat zu einer Grundsatzdebatte im Stadtrat geführt. Im Mittelpunkt steht die Frage, ob Anlieger zur Kasse gebeten werden sollen.