Jonas Horstmann (l.) gratuliert seinem Nachfolger Jan-Hagen Herrendörfer. Stellvertreter ist Henry Hartmann (r.). Foto: pr - © pr
Jonas Horstmann (l.) gratuliert seinem Nachfolger Jan-Hagen Herrendörfer. Stellvertreter ist Henry Hartmann (r.). Foto: pr (© pr)

Jan-Hagen Herrendörfer führt Junge Union

veröffentlicht

23-jähriger Student einstiimmig zum Nachfolger von Jonas Horstmann gewählt

Porta Westfalica (mt/dh) . Staffelübergabe an der Spitze der Jungen Union in Porta Westfalica: Jan-Hagen Herrendörfer folgt als Vorsitzender des Stadtverbandes auf Jonas Horstmann. Dieser war im März zum Kreisvorsitzenden der CDU-Nachwuchsorganisation gewählt worden und trat deshalb nicht noch einmal an.

Bei der Versammlung in der Wassermühle Kleinenbremen Mönkhoffs Mühle wählten die JU-Mitglieder Jan-Hagen Herrendörfer einstimmig in das neue Amt.

Als Schwerpunkte seiner Arbeit möchte der 23-jährige Student gemeinsame Aktionen unternehmen, die dem Austausch über politisch relevante Themen dienen sollen. Außerdem möchte Herrendörfer dass eine neue Generation an Christdemokraten für die aktive politische Arbeit gewinnen.

„Wir wollen zeigen, dass hier hungrige Nachwuchspolitiker in den Startlöchern stehen, die mit anpacken möchten und für ihre Heimatstadt Initiative ergreifen wollen“, so der neue Vorsitzende in einer Pressemitteilung der JU..

Als stellvertretender Vorsitzender wurde einstimmig Henry Hartmann gewählt. Die Positionen als Beisitzer bekleiden Thomas Möbius, Philipp Müller, Patrick Stasch und Jörn Wehking. Die Wahl wurde vom stellvertretenden JU-Kreisvorsitzenden Thomas Rogalske geleitet, der dann zusammen mit dem neuen Kreisvorsitzenden Jonas Horstmann und dem Kreisgeschäftsführer Florian Hemann us der Arbeit im Kreisvorstand berichtete.

Als weiterer Ehrengast nahm CDU-Ratsherr Florian Staab als an der Versammlung teil. Er Staab freut sich auf die Arbeit zwischen JU und Mutterpartei besonders im Hinblick auf die Kommunalwahl 2020. Zudem wurden Strategien zur aktiven Mitgliedergewinnung erläutert.

Copyright © Mindener Tageblatt 2018
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Jan-Hagen Herrendörfer führt Junge Union23-jähriger Student einstiimmig zum Nachfolger von Jonas Horstmann gewähltPorta Westfalica (mt/dh) . Staffelübergabe an der Spitze der Jungen Union in Porta Westfalica: Jan-Hagen Herrendörfer folgt als Vorsitzender des Stadtverbandes auf Jonas Horstmann. Dieser war im März zum Kreisvorsitzenden der CDU-Nachwuchsorganisation gewählt worden und trat deshalb nicht noch einmal an. Bei der Versammlung in der Wassermühle Kleinenbremen Mönkhoffs Mühle wählten die JU-Mitglieder Jan-Hagen Herrendörfer einstimmig in das neue Amt. Als Schwerpunkte seiner Arbeit möchte der 23-jährige Student gemeinsame Aktionen unternehmen, die dem Austausch über politisch relevante Themen dienen sollen. Außerdem möchte Herrendörfer dass eine neue Generation an Christdemokraten für die aktive politische Arbeit gewinnen. „Wir wollen zeigen, dass hier hungrige Nachwuchspolitiker in den Startlöchern stehen, die mit anpacken möchten und für ihre Heimatstadt Initiative ergreifen wollen“, so der neue Vorsitzende in einer Pressemitteilung der JU.. Als stellvertretender Vorsitzender wurde einstimmig Henry Hartmann gewählt. Die Positionen als Beisitzer bekleiden Thomas Möbius, Philipp Müller, Patrick Stasch und Jörn Wehking. Die Wahl wurde vom stellvertretenden JU-Kreisvorsitzenden Thomas Rogalske geleitet, der dann zusammen mit dem neuen Kreisvorsitzenden Jonas Horstmann und dem Kreisgeschäftsführer Florian Hemann us der Arbeit im Kreisvorstand berichtete. Als weiterer Ehrengast nahm CDU-Ratsherr Florian Staab als an der Versammlung teil. Er Staab freut sich auf die Arbeit zwischen JU und Mutterpartei besonders im Hinblick auf die Kommunalwahl 2020. Zudem wurden Strategien zur aktiven Mitgliedergewinnung erläutert.