37-jähriger Autofahrer bremst Zivilwagen der Polizei aus

veröffentlicht

Ein 37-jähriger Mann hat am Dienstagabend versucht, sich in Neesen der Kontrolle einer Zivilstreife der Polizei zu entziehen. Symbolfoto: MT-Archiv
Ein 37-jähriger Mann hat am Dienstagabend versucht, sich in Neesen der Kontrolle einer Zivilstreife der Polizei zu entziehen. Symbolfoto: MT-Archiv

Porta Westfalica (mt/mei). Ein 37-jähriger Mann hat am Dienstagabend versucht, sich in Neesen der Kontrolle einer Zivilstreife der Polizei zu entziehen. Wie die Polizei mitteilt, beschleunigte der Bückeburger seinen Wagen, als die Beamten neben seinem Fahrzeug fuhren, und die Anhaltekelle zeigten. Kurz darauf bremste er sein Auto abrupt und stark ab. Die hinter dem Ford fahrenden Einsatzkräfte konnten ein Auffahren nur durch eine Vollbremsung verhindern. Bei der Kontrolle konnte der Mann keinen Führerschein vorweisen. Die Überprüfung ergab, dass er nicht im Besitz eines solchen Dokumentes ist, und in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen ähnlicher Delikte aufgefallen ist. Auch jetzt erwarten den Mann laut Polizei weitere Anzeigen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2018
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

37-jähriger Autofahrer bremst Zivilwagen der Polizei ausPorta Westfalica (mt/mei). Ein 37-jähriger Mann hat am Dienstagabend versucht, sich in Neesen der Kontrolle einer Zivilstreife der Polizei zu entziehen. Wie die Polizei mitteilt, beschleunigte der Bückeburger seinen Wagen, als die Beamten neben seinem Fahrzeug fuhren, und die Anhaltekelle zeigten. Kurz darauf bremste er sein Auto abrupt und stark ab. Die hinter dem Ford fahrenden Einsatzkräfte konnten ein Auffahren nur durch eine Vollbremsung verhindern. Bei der Kontrolle konnte der Mann keinen Führerschein vorweisen. Die Überprüfung ergab, dass er nicht im Besitz eines solchen Dokumentes ist, und in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen ähnlicher Delikte aufgefallen ist. Auch jetzt erwarten den Mann laut Polizei weitere Anzeigen.