Die Bratsche: Das unterschätzte Instrument trumpft in Porta auf

Christian Helming

Spannten einen großen Bogen: Nils Biesewig (Bratsche) und Anna Marila (Violine) spielten mal kontemplativ, mal rasant. - © Foto: C. Helming
Spannten einen großen Bogen: Nils Biesewig (Bratsche) und Anna Marila (Violine) spielten mal kontemplativ, mal rasant. (© Foto: C. Helming)

Porta Westfalica-Barkhausen (hel). Ach, ja, die Bratsche: Sie gilt als graue Maus unter den Streichinstrumenten, wenn nicht gar als hässliches Entlein, über das sich alle anderen lustig machen. Den Bratschern eilt der Ruf voraus, musikalisch nicht sonderlich begabt zu sein, andernfalls würden sie ja Geige spielen, so das Vorurteil. In Musikerkreisen sind Bratscherwitze daher beliebt.