Brandanschlag auf Flüchtlingsunterkunft in Eisbergen

veröffentlicht

Der Brandsatz richtete nur wenig Schaden an. Zum Zeitpunkt des Anschlags befanden sich 37 Menschen in der Unterkunft. - © Foto: Werner Hoppe
Der Brandsatz richtete nur wenig Schaden an. Zum Zeitpunkt des Anschlags befanden sich 37 Menschen in der Unterkunft. (© Foto: Werner Hoppe)

Porta Westfalica/Bielefeld (mt). Nach einem Brandanschlag auf ein Asylheim in Eisbergen fahndet der Staatsschutz nach den Tätern. Diese haben am späten Montagabend eine Glasflasche mit brennbarer Flüssigkeit („Molotowcocktail“) gegen die Fassade der Unterkunft geworfen. Verletzt wurde niemand, am Gebäude blieben Rußspuren zurück.