Zwei Jahre einspurig: B482 wegen Bahnbaustelle verengt Porta Westfalica (lies). Gut zwei Jahre lang – nämlich bis 2023 – müssen Autofahrer auf der B482 zwischen der Findelkreuzung und Vennebeck Einschränkungen hinnehmen. Grund ist eine Fahrbahnverengung wegen der Brückenbaustelle der Bahn an der darunter entlanglaufenden Costedter Straße. Wie ein Bahnsprecher auf MT-Anfrage mitteilt, könne die Brückenbaustelle aufgrund ihrer Insellage nur von oben bedient werden. Deshalb stehen neben der Bundesstraße Kräne und Baufahrzeuge mit Material. Um den fließenden Verkehr nicht zu verhindern, ist eine Spur in Richtung Autobahn gesperrt worden. Die Bahn rechnet damit, die Brücke im Jahr 2023 fertigstellen zu können. Bis dahin wird auch die Spur gesperrt bleiben. So lange gilt in Fahrtrichtung Autobahn an dieser Gefahrenstelle Tempo 50.

Zwei Jahre einspurig: B482 wegen Bahnbaustelle verengt

Die Einengung auf der B482 bleibt voraussichtlich bis 2023 bestehen. MT-Foto: Thomas Lieske © Thomas Lieske

Porta Westfalica (lies). Gut zwei Jahre lang – nämlich bis 2023 – müssen Autofahrer auf der B482 zwischen der Findelkreuzung und Vennebeck Einschränkungen hinnehmen. Grund ist eine Fahrbahnverengung wegen der Brückenbaustelle der Bahn an der darunter entlanglaufenden Costedter Straße.

Wie ein Bahnsprecher auf MT-Anfrage mitteilt, könne die Brückenbaustelle aufgrund ihrer Insellage nur von oben bedient werden. Deshalb stehen neben der Bundesstraße Kräne und Baufahrzeuge mit Material. Um den fließenden Verkehr nicht zu verhindern, ist eine Spur in Richtung Autobahn gesperrt worden.

Die Bahn rechnet damit, die Brücke im Jahr 2023 fertigstellen zu können. Bis dahin wird auch die Spur gesperrt bleiben. So lange gilt in Fahrtrichtung Autobahn an dieser Gefahrenstelle Tempo 50.


Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Porta Westfalica