Wo ist die Beute? Kamera am Wohnhaus filmt mutmaßlichen Dieb Porta Westfalica (mt/dh). Wegen eines Diebstahls aus ihrem Wohnhauses in Hausberge rief eine Frau am Mittwoch die Polizei in die Straße Faulensiek. Stunden später wurde ein Tatverdächtiger in Minden gefasst. Wie die Polizei mitteilt, habe ihnen das 76-jährige Opfer des Diebstahls mitgeteilt, dass sich ein Unbekannter am späten Vormittag über einen unverschlossenen Kellereingang Zutritt zum Haus verschafft und die Wohnräume durchwühlt habe. Es sei unter anderem Bargeld entwendet worden, berichte die Seniorin. Der Täter sei dann geflüchtet. Zuvor war allerdings eine verdächtige Person von einer Sicherheitskamera am Gebäude erfasst worden. Angehörige der 76-Jährigen machten sich daraufhin auf die Suche nach dem mutmaßlichen Dieb und entdeckten diesen dank der Videosequenz am Nachmittag offenbar zufällig am Mindener ZOB. Sie informierten die Polizei und hielten den 18-Jährigen fest. Anschließend brachten Beamte den Heranwachsenden, der keinen festen Wohnsitz hat, ins Polizeigewahrsam an der Marienstraße. Da der 18-Jährige am ZOB in Begleitung einer 35-jährigen Frau und eines 34-jährigen Mannes war, wurden auch diese auf der Wache vernommen und dann entlassen. Der 18-Jährige wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft am Donnerstag auf freien Fuß gesetzt. Ob sich der Verdacht gegen ihn erhärten lässt, müssen die Ermittlungen zeigen. Dabei geht es auch um den Verbleib des Bargelds.

Wo ist die Beute? Kamera am Wohnhaus filmt mutmaßlichen Dieb

© Symbolbild: Pixabay

Porta Westfalica (mt/dh). Wegen eines Diebstahls aus ihrem Wohnhauses in Hausberge rief eine Frau am Mittwoch die Polizei in die Straße Faulensiek. Stunden später wurde ein Tatverdächtiger in Minden gefasst.

Wie die Polizei mitteilt, habe ihnen das 76-jährige Opfer des Diebstahls mitgeteilt, dass sich ein Unbekannter am späten Vormittag über einen unverschlossenen Kellereingang Zutritt zum Haus verschafft und die Wohnräume durchwühlt habe. Es sei unter anderem Bargeld entwendet worden, berichte die Seniorin. Der Täter sei dann geflüchtet. Zuvor war allerdings eine verdächtige Person von einer Sicherheitskamera am Gebäude erfasst worden.

Angehörige der 76-Jährigen machten sich daraufhin auf die Suche nach dem mutmaßlichen Dieb und entdeckten diesen dank der Videosequenz am Nachmittag offenbar zufällig am Mindener ZOB. Sie informierten die Polizei und hielten den 18-Jährigen fest. Anschließend brachten Beamte den Heranwachsenden, der keinen festen Wohnsitz hat, ins Polizeigewahrsam an der Marienstraße. Da der 18-Jährige am ZOB in Begleitung einer 35-jährigen Frau und eines 34-jährigen Mannes war, wurden auch diese auf der Wache vernommen und dann entlassen. Der 18-Jährige wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft am Donnerstag auf freien Fuß gesetzt. Ob sich der Verdacht gegen ihn erhärten lässt, müssen die Ermittlungen zeigen. Dabei geht es auch um den Verbleib des Bargelds.


Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema