Weil die Schilder fehlten: Platter Reifen nach Unfall an Verkehrsinsel Porta Westfalica (mt/lf). Weil ein vorausgegangener Unfall nicht gemeldet wurde, hat ein 58-jähriger Toyota-Fahrer am frühen Sonntagabend eine Verkehrsinsel in Dehme übersehen. Wie die Polizei Minden-Lübbecke mitteilt, hatte der Mindener die Insel wegen der fehlenden Beschilderung nicht wahrnehmen können. Dabei handelte sich der Fahrer des Toyotas einen platten Reifen ein. Die Beamten wurden zunächst von dem 58-jährigen Mindener in die Straße "Unterm Willem" nach Porta Westfalica-Barkhausen gerufen. Der Renault-Fahrer beklagte dort seinen platten Autoreifen. Eigenen Angaben nach war der Mann kurz zuvor die Dehmer Straße (B 61) entlang gefahren und dann auf die Verkehrsinsel in Höhe der Wöhrener Straße und Lohbuschbreede geraten. Diese sei in der Dunkelheit wegen der fehlenden Beschilderung nicht zu sehen gewesen. Schließlich habe ein Reifen des Toyotas bei der Weiterfahrt Luft verloren, weshalb er die Polizei verständigte. Am Unfallort in Dehme stellten die Beamten fest, dass ein vorausgegangener Unfall der Grund für die fehlende Beschilderung an der Verkehrsinsel war. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen fuhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer auf der Dehmer Straße in Richtung Porta Westfalica. Aus unbekannten Gründen ist dieser dann auf die Verkehrsinsel geraten. Vor Ort fanden die Beamten Hinweise, dass der Verursacher die überfahrenen Verkehrsschilder einige Meter mit sich geschliffen hat und anschließend die Unfallstelle verließ. Die Schilder fanden die Polizisten am Straßenrand. Dort konnten die Beamten außerdem Fahrzeugteile des mutmaßlichen Unfallfahrzeugs sicherstellen. Die Polizei teilt mit, dass die Teile zu einem Audi S7 Sportback gehören. Die Beamten gehen davon aus, dass sowohl Fahrzeugfront als auch Unterboden des Audis bei dem Unfall erheblich beschädigt wurden. Die Polizei bittet Zeugen um Mithilfe: Wer Angaben zu dem beteiligten Audi S7 Sportback oder dem unbekannten Fahrzeugführer machen kann, wird gebeten, sich telefonisch unter (0571) 88 66 0 bei der Polizei Minden-Lübbecke zu melden.

Weil die Schilder fehlten: Platter Reifen nach Unfall an Verkehrsinsel

Die Polizei sucht nun nach dem Audi S 7, der mutmaßlich die Schilder an der Verkehrsinsel überfahren hatte. MT-Archivfoto: © Thomas Lieske

Porta Westfalica (mt/lf). Weil ein vorausgegangener Unfall nicht gemeldet wurde, hat ein 58-jähriger Toyota-Fahrer am frühen Sonntagabend eine Verkehrsinsel in Dehme übersehen. Wie die Polizei Minden-Lübbecke mitteilt, hatte der Mindener die Insel wegen der fehlenden Beschilderung nicht wahrnehmen können. Dabei handelte sich der Fahrer des Toyotas einen platten Reifen ein.

Die Beamten wurden zunächst von dem 58-jährigen Mindener in die Straße "Unterm Willem" nach Porta Westfalica-Barkhausen gerufen. Der Renault-Fahrer beklagte dort seinen platten Autoreifen. Eigenen Angaben nach war der Mann kurz zuvor die Dehmer Straße (B 61) entlang gefahren und dann auf die Verkehrsinsel in Höhe der Wöhrener Straße und Lohbuschbreede geraten. Diese sei in der Dunkelheit wegen der fehlenden Beschilderung nicht zu sehen gewesen. Schließlich habe ein Reifen des Toyotas bei der Weiterfahrt Luft verloren, weshalb er die Polizei verständigte.

Am Unfallort in Dehme stellten die Beamten fest, dass ein vorausgegangener Unfall der Grund für die fehlende Beschilderung an der Verkehrsinsel war. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen fuhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer auf der Dehmer Straße in Richtung Porta Westfalica. Aus unbekannten Gründen ist dieser dann auf die Verkehrsinsel geraten. Vor Ort fanden die Beamten Hinweise, dass der Verursacher die überfahrenen Verkehrsschilder einige Meter mit sich geschliffen hat und anschließend die Unfallstelle verließ. Die Schilder fanden die Polizisten am Straßenrand. Dort konnten die Beamten außerdem Fahrzeugteile des mutmaßlichen Unfallfahrzeugs sicherstellen. Die Polizei teilt mit, dass die Teile zu einem Audi S7 Sportback gehören. Die Beamten gehen davon aus, dass sowohl Fahrzeugfront als auch Unterboden des Audis bei dem Unfall erheblich beschädigt wurden.


Die Polizei bittet Zeugen um Mithilfe: Wer Angaben zu dem beteiligten Audi S7 Sportback oder dem unbekannten Fahrzeugführer machen kann, wird gebeten, sich telefonisch unter (0571) 88 66 0 bei der Polizei Minden-Lübbecke zu melden.

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema