Urteil gegen Portaner: Zehn Monate auf Bewährung für Kindesmissbrauch und Kinderpornos Thomas Lieske Porta Westfalica. Ein 24-Jähriger aus Porta Westfalica ist zu einer Freiheitsstrafe von zehn Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Die XX. Strafkammer des Bielefelder Landgerichts sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte in mehreren Fällen eine Zwölf- und eine 13-Jährige missbraucht haben soll. Die Taten ereigneten sich sowohl in seiner Wohnung, als auch in einem Waldstück in der Nähe des Kaiser-Wilhelm-Denkmals. In einem Fall konnte sich das Opfer befreien. Einen Teil dieser Taten, auch das sah das Gericht laut Sprecher Guiskard Eisenberg als erwiesen an, hat er auf Video aufgenommen und die Filme später Jugendlichen am ZOB in Minden gezeigt. Deshalb hat das Gericht ihn in mehreren Anklagepunkten des Kindesmissbrauchs und des Besitzes und Verbreitens kinderpornografischer Daten schuldig erklärt. Eine Auflage für die Bewährung: Der Verurteilte muss 100 Stunden gemeinnützige Arbeit ableisten.

Urteil gegen Portaner: Zehn Monate auf Bewährung für Kindesmissbrauch und Kinderpornos

Ein Portaner ist nun vom Landgericht Bielefeld zu zehn Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Foto: MT-Archiv © MT-Archiv

Porta Westfalica. Ein 24-Jähriger aus Porta Westfalica ist zu einer Freiheitsstrafe von zehn Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Die XX. Strafkammer des Bielefelder Landgerichts sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte in mehreren Fällen eine Zwölf- und eine 13-Jährige missbraucht haben soll. Die Taten ereigneten sich sowohl in seiner Wohnung, als auch in einem Waldstück in der Nähe des Kaiser-Wilhelm-Denkmals. In einem Fall konnte sich das Opfer befreien.

Einen Teil dieser Taten, auch das sah das Gericht laut Sprecher Guiskard Eisenberg als erwiesen an, hat er auf Video aufgenommen und die Filme später Jugendlichen am ZOB in Minden gezeigt. Deshalb hat das Gericht ihn in mehreren Anklagepunkten des Kindesmissbrauchs und des Besitzes und Verbreitens kinderpornografischer Daten schuldig erklärt.

Eine Auflage für die Bewährung: Der Verurteilte muss 100 Stunden gemeinnützige Arbeit ableisten.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Porta Westfalica