Unfälle auf nasser Fahrbahn: Zwei Personen leicht verletzt Porta Westfalica (mt/mre). Zwei Fahrzeuginsassen haben sich bei Unfällen in Porta Westfalica am Samstag leicht verletzt. Auf nasser Fahrbahn kam am Nachmittag ein 26-Jähriger aus Northeim ins Rutschen, außerdem verlor am Abend eine 19-Jährige aus Bückeburg die Kontrolle über ihr Auto. Wie die Polizei am Montag berichtet, war am Nachmittag gegen 16.15 Uhr ein 26-jähriger Fahrer aus Northeim mit einem Citroen auf der Veltheimer Straße unterwegs, als er an der Ecke Papensgrund / Hasenkamp auf regennasser Fahrbahn in einer Kurve ins Rutschen kam. Beim Versuch gegenzulenken geriet der Kleintransporter nach rechts auf eine angrenzende Grünfläche, überfuhr einen Leitpfosten, touchierte einen Zaun und kippte auf die Beifahrerseite. Auf der Seite liegend kam der Wagen schließlich auf der Fahrbahn zum Stillstand. Der 34-jähriger Mitfahrer - ebenfalls aus Northeim - zog sich laut Polizei leichte Blessuren zu und wurde vor Ort durch Rettungskräfte ambulant behandelt. Der 26-Jährige blieb unverletzt, das Auto musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehr streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab. 19-Jährige geriet mit ihrem Wagen in den Gegenverkehr Ebenfalls die Kontrolle über ihr Auto verlor am Abend in Barkhausen auf der Freiherr-vom-Stein-Straße eine Bückeburgerin (19) auf dem Weg nach Bad Oeynhausen. Die hatte gemeinsam mit einem Mitfahrer (30) von der Portastraße kommend die Abfahrt zur B 61 hin befahren. Dort geriet der Mercedes der jungen Frau gegen 19.55 Uhr ins Schleudern und auf die Gegenfahrbahn, wo sich das Auto auf dem feuchtem Asphalt um die eigene Achse drehte und schließlich in entgegengesetzter Fahrtrichtung an der Leitplanke zum Stehen kam. Die 19-Jährige wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum Minden gebracht. Der 30-Jährige blieb unverletzt.
Anzeige Werbung

Unfälle auf nasser Fahrbahn: Zwei Personen leicht verletzt

Der Kleintransporter kippte auf die Beifahrerseite. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Porta Westfalica (mt/mre). Zwei Fahrzeuginsassen haben sich bei Unfällen in Porta Westfalica am Samstag leicht verletzt. Auf nasser Fahrbahn kam am Nachmittag ein 26-Jähriger aus Northeim ins Rutschen, außerdem verlor am Abend eine 19-Jährige aus Bückeburg die Kontrolle über ihr Auto.

Wie die Polizei am Montag berichtet, war am Nachmittag gegen 16.15 Uhr ein 26-jähriger Fahrer aus Northeim mit einem Citroen auf der Veltheimer Straße unterwegs, als er an der Ecke Papensgrund / Hasenkamp auf regennasser Fahrbahn in einer Kurve ins Rutschen kam. Beim Versuch gegenzulenken geriet der Kleintransporter nach rechts auf eine angrenzende Grünfläche, überfuhr einen Leitpfosten, touchierte einen Zaun und kippte auf die Beifahrerseite. Auf der Seite liegend kam der Wagen schließlich auf der Fahrbahn zum Stillstand. Der 34-jähriger Mitfahrer - ebenfalls aus Northeim - zog sich laut Polizei leichte Blessuren zu und wurde vor Ort durch Rettungskräfte ambulant behandelt. Der 26-Jährige blieb unverletzt, das Auto musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehr streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab.

19-Jährige geriet mit ihrem Wagen in den Gegenverkehr

Ebenfalls die Kontrolle über ihr Auto verlor am Abend in Barkhausen auf der Freiherr-vom-Stein-Straße eine Bückeburgerin (19) auf dem Weg nach Bad Oeynhausen. Die hatte gemeinsam mit einem Mitfahrer (30) von der Portastraße kommend die Abfahrt zur B 61 hin befahren. Dort geriet der Mercedes der jungen Frau gegen 19.55 Uhr ins Schleudern und auf die Gegenfahrbahn, wo sich das Auto auf dem feuchtem Asphalt um die eigene Achse drehte und schließlich in entgegengesetzter Fahrtrichtung an der Leitplanke zum Stehen kam. Die 19-Jährige wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum Minden gebracht. Der 30-Jährige blieb unverletzt.

Anzeige
Adventskalender

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema
Themen der Woche